impressum und vorschau oktober 2012

im jahrbuch: sport wird tanz______ 
Hierzulande treiben über 20 Millionen Bürger Sport, ein Viertel der Bevölkerung gibt Tanzen als Freizeitbeschäftigung an. Schulsport oder Tanz in Schulen, Sporthilfe oder Sponsoring, Paralympics oder Tanz mit Mixed Abilities: Immer öfter scheint auch der Tanz in die Fußstapfen des Sports zu treten.

Aber nützt dem Tanz, was der Sport vormacht? Die Fankultur, die Ästhetisierung des Sports durch Medien, die Betreuung von Sportlern am Ende ihrer Karriere, sind das Trendsetter auch für den Tanz? Oder muss der Tanz erst ebenso «sportiv» werden, um eine ähnliche Breitenwirkung zu erzielen? Das Jahrbuch erscheint am 24. August.
PogoEnsemble, «Gender Jennies Fighting Arena»

im oktober: deutsche kompanien______
bestehen in aller Regel nicht aus deutschen Choreografen und Tänzern, sondern sind internationale Ensembles, in denen deutsche Tänzer öfter die Ausnahme als die Regel bilden. Das Land mit der höchsten Theater- und Tanzhochschuldichte der Welt ist stolz auf seine kulturelle Diversität, zu Recht. Und alles wäre in bester Ordnung, wenn deutsche Tänzer ebenso auch in den USA, China oder Brasilien erfolgreich wären. Sind sie aber nicht. An mangelnder ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August 2012
Rubrik: service, Seite 109
von