Franck2Louise: "Konnecting Souls"

Frankreich

Maverick French choreographer Franck II Louise marries dance, sound and high tech gadgetry with the street moves of the infamous banlieu. Succeeding where others have failed, his “Konnecting Souls” was performed at the Monaco Dance Forum late last year, where the self-dubbed choreographer and composer brought the dance of the streets to life in the incongruous setting of a traditional 19th century gilded Monte Carlo opera house – and all in the presence of Princess Caroline herself.

This hiphop inspired piece draws fresh impetus from an outsider's perspective on the world of new dance.

In it, the dancers of his own Compagnie Franck2Louise are transformed into musical instruments with the help of high-tech motion capture technology. With each movement of an arm or leg, sensors trigger sounds to magically form a true-to-life, complex work of art, constructed from simultaneously created sounds, movements, lights and spacey costumes, influenced by science fiction films and comic books. Initially, sensors are only found on two of the four dancers‘ elbows, arms and feet, while the other two can only flirt with the “connected souls” in a poetic, soul-sear­ching courtship. “The work talks ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Februar 2007
Rubrik: Der Kalender, Seite 32
von Andrew Princz

Vergriffen
Weitere Beiträge
Thomas Marek: "Thomas Marek - About Tap Vol. No. 2"

«Mein Name ist Thomas Marek, und ich bin Stepptänzer» – immer und immer wieder wabert dieser Sprachfetzen aus dem Off durch den Bühnenraum. Sechs Tap Dancer improvisieren im kaltblauen Licht zu Jazz und skurrilen Geräuschen. Eine Leinwand im Bühnenhintergrund blendet Bilder und Kommentare zu den einzelnen Protagonisten wie zufällig in die Szenerie. Wenn sich das...

Mei Hong Lin: "VergissMeinNicht"

Ach, wie die Zeit vergeht! Bei Federico García Lorca sollen das wechselnde weibliche Kleidermoden verdeutlichen und das wiederholt zitierte Gedicht von einer Rose, die Farbe und Festigkeit wechselt, bis sie vergeht. Die Hauptfigur im Drama «Doña Rosita bleibt ledig oder Die Sprache der Blumen» (ca. 1935) ist so ein Blümchen. Ihr Bienerich schnüffelt an ihr und...

Richard Wherlock: "A Midsummer Night's Dream"

Das Feenreich dümpelt in absoluter Flaute dahin. Titania hat nur noch Augen für ihren Indian Boy. Puck und seine Freundin Buttercup starren derweil am Bühnenrand Löcher in die Luft und vertreiben sich die Langeweile wie zwei Kids aus dem Waldkindergarten. Die beiden Kobolde sind die wahren Helden in Richard Wherlocks Ballett «A Midsummer Night’s Dream» in Basel:...