dieter heitkamp

hochschule für musik und darstellende kunst, frankfurt am main

Semesterferien. Dass Dieter Heitkamp nur mal so aus Interesse in Sankt Petersburg war, ist kaum zu glauben. Keine Lecture-Performance, keinen Unterricht gegeben? Nein. Das hat er vorher erledigt, beim jährlichen «European Contact Improvisation Teachers Exchange» in Frankreich, erzählt er. Man zwang ihn dort zum Teamteaching. «Hat super funktioniert.» Der Kollege bat, «mit Worten oder Bildern oder Knete den Raum zwischen zwei Leuten nachzumodellieren». Das kannte Heitkamp noch nicht, der Altmeister der Kontaktimprovisation, CI.

Diese Erfahrung füge er nun in seine Langzeitprojekte ein, das «Global Contact Improvisation Archive» und «Going into Contact».

Seit 1998 ist Heitkamp Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, HfMDK. Er leitet die Tanzabteilung, die zackig ZuKT heißt, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz. 2013 konnte er dank eines Sabbatical-Semesters vier Monate lang dem Betrieb fernbleiben. Die Auszeit gebar Projekte sowie die befreiende Erkenntnis, «dass der Laden ohne mich läuft». Der Alltag. Nur: «Die Vision ist dann nicht da. Wenn ich da bin, will ich ja immer was verändern.»

Der Veränderungswillen wirkt aus dem Tanz-Bereich in die ganze Hochschule ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Oktober 2015
Rubrik: serie master-macher, Seite 72
von Melanie Suchy

Weitere Beiträge
misty copeland

Schon die Geburtsstunde der Vereinigten Staaten von Amerika stand im Zeichen der Paradoxie: Auf der Flucht vor religiöser Verfolgung nahmen Europäer das Land in Beschlag und rotteten die indigene Bevölkerung aus. Dennoch bildet die von den Gründervätern der USA ausgearbeitete Constitution das wohl fortschrittlichste Verfassungsdokument der Menschheitsgeschichte, so...

the blind poet

Sie ist eine der am längsten existierenden freien Theatergruppen. 1986 in Belgien gegründet, kommt sie nun in ein Alter, das an die Existenz geht. Viermal ist der Krebs ausgebrochen, viermal hat die im indonesischen Surabaya geborene Choreografin Grace Ellen Barkey ihn besiegt. Ihr Mann, der Künstler Jan Lauwers, schuf während der bangen Genesungszeit deutliche...

london

Nach erfolgreichen Karrieren als Principals bzw. Solisten beim Royal Ballet wie beim K Ballet in Japan haben Michael Nunn und William Trevitt 2001 die Kompanie BalletBoyz gegründet und für diese hauptsächlich Stücke für Männer choreografiert. Wenig überraschend also, dass die beiden nach ihrem Abschied von der aktiven Tänzerkarriere im Jahr 2010 ein jährliches...