Der direkte Weg zu tanz – Vorschau auf kommende Ausgaben

im mai: le sacre du printemps_____

ist ohne Zweifel das Ballett des 20. Jahrhunderts. Am 29. Mai 1913 im Théâtre des Champs Élysées vorgestellt, ist es nicht etwa deswegen in die Annalen eingegangen, weil die Umstände seiner Uraufführung von allen Beteiligten als ein Skandal empfunden wurden.

Strawinskys Musik, seinerzeit nicht unbedingt zur Freude des Komponisten von Vaslav Nijinsky interpretiert, ist vielmehr für alle eine permanente Provokation – sowohl für Choreografen jedweder Couleur, von denen sicher Sasha Waltz auf den Tag genau hundert Jahre nach der Uraufführung am Ort des Geschehens die meiste Aufmerksamkeit für sich beansprucht. Wie auch für Komponisten, von denen sich einer der jüngsten und erfolgreichsten, Moritz Eggert, in unserer Zeitschrift zu Wort meldet.

 

im juni: der tanzkongress_________

geht in die dritte Runde. Theorie trifft Praxis. Jean-Luc Nancy, der europäische Philosoph, der mit dem Tanz denkt, trifft auf Faustin Linyekula, den afrikanischen Choreografen, der die Maskentänze des weißen Mannes untersucht. Mit diesen beiden Koryphäen öffnet der 3. Tanzkongress am tanzhaus nrw in Düsseldorf – nach Berlin (2006) und Hamburg (2009) – den großen Kreis, in ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2013
Rubrik: impressum, Seite 80
von

Weitere Beiträge
basel: Richard Wherlock: «Eugen onegin»

Kein Wort über Cranko. Im sonst so sorgfältig editierten Programmheft kommt der Klassiker nicht vor, mit dem der Erbe des Choreografen seit dessen Tode so viele Bühnen bestückt. Statt «Onegin» nennt Richard Wherlock seine Version des Versromans von Alexander Puschkin vorlagengetreu «Eugen Onegin», unterlegt ihr indes wie seinerzeit der Kollege in Stuttgart...

lehrer: robert solomon

Sie unterrichten Modern Dance, sind Leiter und Choreograf des Jazz-Tanz-Theaters und künstlerischer Leiter des Berliner Studios Placement. Über welche Stationen führte Ihr Werdegang?
Ausgebildet wurde ich in New York, bei Murray Louis und dem Wigman-Schüler Alwin Nikolais, bei dem ich später auch tanzte und assistierte. Nach der Ausbildung tourte ich mit meiner...

Workshops, Auditions, Ausschreibungen

auditions______

Ballett Eisenach
Male dancers for the 2013/14 season Audition: May 12, 2013
Audition by invitation only:
intendanz@theater-eisenach.de

Oper Graz
Dancers (f/m) with strong classical and contemporary technique and experience in a professional company
Audition: April 24, 2013
By invitation only.
Send your application to:
ulrike.kerpacher@oper-graz.com

Staat...