tanz hat recht: ärger wegen des «eigenen» fotos auf der eigenen

«Seit vielen Jahren arbeite ich schon als Tänzer und als Choreograf. Darum habe ich auch eine Website und wollte sie jetzt neu gestalten. Ich hatte mir schon einige Bilder besorgt, auf denen ich in verschiedenen Aufführungen als Tänzer zu sehen bin, um sie in meine Homepage zu integrieren. Ein Freund von mir, dem ich den Entwurf für meine neue Website zeigte, meinte aber, ich könnte wegen dieser Bilder Ärger bekommen. Wieso? Ich habe doch selbst meine Zustimmung gegeben, dass ich auf der Bühne fotografiert werde. Dann muss ich doch auch für meine eigenen Zwecke mit diesen Fotos machen können, was ich will. Sie liegen ja auch auf den Websites von Theatern und anderen Veranstaltern und Gruppen, für die und mit denen ich gearbeitet habe. Von dort habe ich sie ja auch runterkopiert.»

Es ist gut, dass Ihr Freund Sie gewarnt hat, die Bilder einfach auf Ihre persönliche Homepage ins Internet zu stellen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen die Nutzung dieser Bilder untersagt würde, ist recht hoch, denn es gibt eine ganze Gruppe von Personen, die durch diese Nutzung ihre Urheber- oder Leistungsschutzrechte verletzt sehen könnten. Zusätzlich könnten noch die Theater oder anderen Gruppen, von deren Websites Sie die Bilder einfach kopiert haben, gegen Sie vorgehen, wenn die Theater und Gruppen sich an den Bildern ausschließliche Nutzungsrechte haben einräumen lassen.



Nicht nur die Fotografen, die diese Bilder angefertigt haben, gehören zu denjenigen, die Sie in ihren Rechten verletzt haben könnten. Es sind auch die übrigen Künstler, die vielleicht auf diesen Bildern zu sehen sind, ob nun Tänzer, Sänger oder Schauspieler. Auch diese Personen haben zwar genauso wie Sie dem Theater oder Veranstalter die Einwilligung gegeben, dass man Sie auf der Bühne fotografieren darf und dass diese Aufnahmen für Werbezwecke des Theaters und des Veranstalters genutzt werden dürfen. Die Mitwirkenden sind aber sicherlich nicht danach gefragt worden, ob sie ihre Bilder auch auf den privaten ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August 2012
Rubrik: praxis, Seite 102
von Anke Flock