Sigrid Gareis

Warum Sigrid Gareis das IDEE-Netzwerk braucht

Sigrid Gareis,
Sie sind Mitinitiatorin des neuen Tanzhaus-Netzwerk IDEE. Warum noch ein Netzwerk? Beim Aufbau des Tanzquartier in Wien stellte ich fest, dass man sehr viel Hilfe hätte gebrauchen können, dass man Erfahrungen gern geteilt hätte. Aber es gab keine Plattform dafür.

Ich wollte also ein Forum initiieren, um die Auseinandersetzung zu führen, wie man sich als Struktur beweglich hält, wie man sich im Sinne der Disziplin und der Künstler behilflich sein, wie man Erfahrungen teilen, aber vor allem, wie man sich kritisch mit seiner Arbeit, mit dem Tanz, mit künstlerischen Prozessen beschäftigen kann.

Skeptiker fragen: Können sich diese sieben Häuser denn auf eine gemeinsame ästhetische oder inhaltliche Linie einigen? Es geht nicht primär um die gemeinsame ästhetische Linie. Es ist ein gemeinsames Ringen darum, wie man mit den Strukturen, die man aufbaut, aufgebaut hat, die man hinterfragt, wie man damit gemeinsam Künstlern eine Plattform bieten kann, wie man über die Produktion hinaus auch einen Diskussionsprozess anstoßen kann gemeinsam mit den ausgewählten Künstlern und Künstlerinnen. Ob man da eine ästhetische Linie hinkriegt, bezweifle ich. Ich find‘s auch nicht sinnvoll. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2006
Rubrik: Celebrities, Seite 35
von Franz Anton Cramer

Vergriffen