Bettina Wagner-Bergelt

übernimmt das Münchner Festival Dance

Bettina Wagner-Bergelt
als Ballettdramaturgin und Stellver­treterin des Direktors des Bayerischen Staatsballetts sind Sie 2008 die Kuratorin des Münchner Tanzfestivals Dance. In den 1980er Jahren waren Sie selbst maßgeblich an der Entwicklung des Festivals Dance beteiligt. Ist das die Rückkehr? Ich war damals im Münchner Kulturreferat stellver­tretende Leiterin der Abteilung Musik, Theater, Tanz. Weil gerade das Kulturzentrum am Gasteig eröffnet wurde, haben wir dort mit einem Cunningham-Gastspiel aus­pro­biert, ob dieses Haus auch für Tanz funktionieren würde.

Daraus ent­wickelte sich der Plan, in München ein regel­mäßiges internationales Tanz­festival zu installieren. 1987 habe ich das Programm für das erste Dance-Festival realisiert. 1989 kam Hortensia Völckers dazu. Und die Idee, mit Künstlern wie Jan Fabre oder Jan Lauwers zu arbeiten, die nah an der Grenze zur Performance und zum Schauspiel arbeiten, ist später auch ins Theaterfestival Spiel.Art eingeflossen, während Dance stärker zum Tanz zurückgeführt wurde. 2000 hat Gabriele Naumann das Festival mit dem Schwer­punkt Migration kuratiert, dann kam von 2002 bis 2006 die Zeit von Cornelia Albrecht, die ebenfalls dreimal ein ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juni 2007
Rubrik: Celebrities, Seite 23
von Silvia Stammen

Vergriffen