Hinter den Kulissen

Peter Leonard ist Chef des Volkstheaters in Rostock. Provinz? Nichts da, immerhin tanzte seine Tante Sydney bei Balanchine und war Mitbegründerin des Boston Ballet. Nun brauchte er einen Nachfolger für seinen Ballettchef Leonard Fedianin. Er fand ihn im 42-jährigen Tschechen Bronislav Roznos aus Zwickau, denn nur in Provinzen weiß man, wie man um Publikum wirklich kämpft. Eine Rostocker Vorstellung der altbackenen «Csardasfürstin», so stand’s in ballet-tanz im November letzten Jahres, zählte 72 Besucher. Leonards neue Losung: Oma raus, Enkel rein.

Roznos findet das toll: «Kinder sind das ehrlichs-te Publikum überhaupt.»

Am Ballett der Mailänder Scala warf Elisabetta Terabust das Handtuch, Makhar Vaziev schmiss es am Mariinsky in St. Petersburg und ging an die Scala. Zusammen mit Terabust organisierte er ein obligates Vortanzen, einen «Concorso», der etwa alle sieben Jahre stattfindet und 15 Tänzern ein gesichertes Dasein im öffentlichen Dienst (= Corps de ballet) sichern soll. Vaziev besetzte aber nur sieben Stellen – jetzt droht das Ensemble mit Streik. «Ein guter Anfang», sagt der Russe.

Die Schweden kündigen. Nach Johan Inger am Cullberg Ballett sagt auch Anders Hellström am NDT ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Februar 2009
Rubrik: Boulevard, Seite 24
von

Vergriffen