merce cunningham­­

Aus Anlass des allerletzten Gastspiels von «Nearly 902» der Merce Cunningham Dance Company bei den Wiesbadener Maifestspielen im Staatstheater zeigt das Museum Wiesbaden eine Auswahl von 32 Zeichnungen des 2009 verstorbenen Künstlers. Cunningham war eng befreundet mit Jasper Johns und Robert Rauschenberg, der mehrfach die Bühnenbilder entwarf. Auch Cunningham selbst war als Künstler aktiv und hat neben seinen reich gestalteten choreografischen Notizen ein Konvolut von Zeichnungen hinterlassen, voll von realen und imaginären Pflanzen, Tieren und Menschen.

Wie Cage setzte Cunningham auf das Moment von Zufallsprozessen, um nicht nur in den Choreografien diese Wirkweise der Natur zur Geltung zu bringen. Ebenfalls zu sehen: ein umfangreiches Videoprogramm mit Aufzeichnungen seiner Tanzstücke. Bis 12. Juni
museum-wiesbaden.de

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2011
Rubrik: kalender: ausstellungen, Seite 52
von