Auditions, Ausschreibungen, Wettbewerbe, Workshops

ausschreibungen_____

«Think Big», Künstlerresidenz-Programm 2015 in Hannover
Für ChoreografInnen am Beginn ihrer professionellen Praxis, die eine 20-minütige Choreografie für bis zu zehn TänzerInnen erarbeiten können.
Bewerbungen bis zum 4. März an:
Ballett der Staatsoper Hannover
z. Hd. Steven Markusfeld,
Betriebsdirektor Ballett
Opernplatz 1, 30159 Hannover

«Szenenwechsel»
Die Robert Bosch Stiftung und das Internationale Theaterinstitut Zentrum Deutschland fördern internationale Kooperationen in den Darstellenden Künsten.

Die Ausschreibung richtet sich an Theater und freie Theatergruppen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Deadline: 15. Februar
www.szenenwechsel.org

«Tanzrecherchen NRW 2015»
Residenzen für KünstlerInnen im Bereich Tanz, Choreografie, Musik und Performance zwischen August und November 2015
Bewerbungen nur online bis zum 15. Februar:
www.nrw-kultur.de/tanzrecherche
Kontakt: watty@nrw-kultur.de

«Tanzfonds Erbe»
Fördergelder für Choreografen, Tanz­institutionen und Theater, die sich in künstlerischen Projekten dem Tanz des 20. Jahrhunderts widmen.
Bewerbungsfristen: 30. Sept. 2015, 31. Okt. 2016; tanzfonds.de

Sechs Stipendien für choreografische Projekte des ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2015
Rubrik: praxis, Seite 73
von

Weitere Beiträge
marijn rademaker

Fast 15 Jahre lang war er beim Stuttgarter Ballett, ein Solitär in Reid Andersons exklusiver Herren-Kollektion schon allein wegen der flachsblonden Haare, die auf jeder Bühne herausleuchten aus der Menge. Jetzt kehrt Marijn Rademaker in seine Heimat Holland zurück, und der Stuttgarter Ballettchef verliert eines seiner Lieblingskinder, das Idealbild des Tänzertyps,...

augsburg: Young Soon Hue: «Romeo und Julia»

Heinz Spoerli fand es völlig unmöglich, Julia in Spitzenschuhen zu Bett zu schicken. Deshalb tanzte seine Julia im Schlafgemach barfuß. William Forsythe hätte wahrscheinlich eher einen Ehekrach Jahre nach der Hochzeit von Romeo und Julia projiziert. Die Koreanerin Young Soon Hue choreografiert nun «Romeo und Julia» fürs Augsburger Ballett. Ausgebildet in Monte...

römische verhältnisse - carla fracci

Sie war eine Wunderballerina des 20. Jahrhunderts, Partnerin von Rudolf Nurejew und Erik Bruhn, später Ballettdirektorin in Neapel, Verona und Rom. Und zwar: eine streitbare. Angesichts dessen, was sich in Italien gerade abspielt, platzt Carla Fracci schier der Kragen: Die Opernhäuser stecken seit dem Inkrafttreten des vom damaligen Kulturminister Massimo Bray...