ANNE TERESA DE KEERSMAEKER «MYSTERY SONATAS/FOR ROSA»

Den Haag on tour

Tanz - Logo

Mit «Mystery Sonatas/For Rosa» legt Anne Teresa De Keersmaeker erstmals seit ihren «Six Brandenburg Concertos» (tanz 10/18) wieder ein groß angelegtes Gruppenstück vor. Höchste Zeit, wieder zu tanzen, könnte das Motto lauten – vielleicht hat die belgische Choreografin eben deshalb die freudenreichen «Rosenkranzsonaten» (alias «Mysterien-Sonaten») Heinrich Ignaz Franz Bibers als musikalische Grundlage gewählt. Ursprünglich als Unterstützung bei der Ausführung des uralten Perlengebets komponiert, lässt Amandine Beyer die aus dem 17.

Jahrhundert stammenden Sonaten von ihrem Ensemble Gli Incogniti beinahe wie Popmusik musizieren. Keersmaekers Choreografie fügt der Komposition eine zusätzliche Dimension von Komplexität hinzu: durch eine Reihe virtuoser Gruppenchoreografien, gespickt mit glamourösen Solomomenten. Das alles ist, nicht zuletzt dank Bühnenbildner und Lichtdesigner Mikka Tikkainen, zugleich fröhlich und zutiefst spirituell gestimmt.

Die Bühne ist leer. Einzig ein großes, silbernes Objekt schwebt nebelumwoben hoch über dem Boden. Unablässig verändert es seine Form und entpuppt sich schließlich als ein auf der einen Seite silbern, auf der anderen golden gerandeter Rest von ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2022
Rubrik: Kalender, Seite 46
von Pieter T’Jonck

Weitere Beiträge
Die Fußgängerin

Wohl dank Jérôme Bel zählt das Zürcher Theater Hora europaweit zu den bekanntesten Kompanien des inklusiven Tanztheaters. Bel choreografierte die Truppe 2012 unter dem ebenso lapidaren wie heute kaum mehr als korrekt empfundenen Stücktitel «Disabled Theatre». Was der französische Choreograf vorfand, war die 1993 gegründete Kompanie für Menschen mit «different...

Gelobtes Land

Dieses Mal war natürlich alles ganz anders als im Mai 2015, als das dem Bayerischen Staatsballett assoziierte Bayerische Junior Ballett München (BJBM) erstmals sehr erfolgreich in Israel gastierte. Die Juniorkompanie, gegründet im Jahr 2010 noch unter Konstanze Vernon, dient als lehrreiche Atempause zur künstlerischen Selbstfindung zwischen Studium und Engagement...

Cie.La Ronde - Ein Reigen

Diese Kompanie ist Corona-geboren. Cathy Marston, freischaffende Choreografin und designierte Direktorin des Ballett Zürich (tanz 3/22), und Ihsan Rustem, freischaffender Choreograf, sind beschäftigte Vielflieger. Will heißen, sie waren beschäftigte Vielflieger, bis sie – wie alle ihrer Kolleginnen und Kollegen – durch Covid-19 gegroundet wurden. Das schrie nach...