Angela Reinhardt

Tanz - Logo

Angela Reinhardt wurde in Berlin geboren und erhielt hier ihre Tanzausbildung an der Staatlichen Ballettschule. 1983 wurde sie von Tom Schilling an das Tanztheater der Komischen Oper engagiert. 1985 war sie Solistin, 1987 Erste Solistin. Angela Reinhardt tanzte Hauptpartien der großen Ballettklassiker und der Moderne, wirkte in zahlreichen Tanz-Galas, Unterhaltungssendungen und Spielfilmen mit. Seit 2002 arbeitet sie als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin. Sie ist Autorin des Buches «Der passende Spitzenschuh».

Was unterrichten Sie? Derzeit gebe ich in Berlin auf der Basis der Vaganova-Methode Profitraining, Unterricht im Spitzentanz für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Ballett­unterricht für Erwachsene. Im Rahmen des Berufsverbands für Tanzpädagogik bin ich auch regelmäßig bei den Tanztagen in Worpswede und in Bregenz als Dozentin für Spitzentanz und Spitzenschuhbearbeitung tätig. Mit Vorliebe veranstalte ich auf der Grundlage meines Buches «Der passende Spitzenschuh» Workshops zur individuellen Bearbeitung von Spitzenschuhen. Oft sind es wenige, gekonnte Handgriffe, die bei den meisten Elevinnen ultimative Verbesserungen im Spitzentanz bewirken.
Was erwarten ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2007
Rubrik: The Teachers, Seite 72
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
Gregor Zöllig choreografiert «Vier Jahreszeiten»

Here we go again, Tanztheater. In Gregor Zölligs neuer Choreografie «Vier Jahrezeiten» tragen die Tänzer wieder mal Unterwäsche, legen ihre Gesichter in Blumenerde, oder kuscheln sich zu zweit in ikeabunt bezogene Decken (wohnst du noch, oder performst du schon?). Der Frühling ist voller Gefühle, der Sommer voller Hitze, der Herbst melancholisch und der Winter...

"Dunia"

Hanan Turk ist mehr als eine Tänzerin. Jahrelang Ensemblemitglied der Oper der Stadt Kairo, hat sich die Ägypterin längst zu einer der ersten Darstellerinnen des arabischen Kinos entwickelt. Märchenhaft schön erscheint sie als Dunia dem bei einem Attentat erblindeten Beshir wie eine Lichtfigur. Diese Tochter einer legendären Tänzerin ist nach ihrem Literaturstudium...

In-Jung Jun: "Gift"

«Ich versuche, wie alle Philosophen, die Metaphysik zu vermeiden. Und ich merke, das Volk wird nervös, wenn es nicht bei Laune gehalten wird; es will, dass die Dinge einen Sinn ergeben. Himmelschreiende Berechnung!» Es spricht der König von Märchenland. Eine merkwürdige Majestät, beinahe eine Bühnenversion des Kleinen Königs aus dem TV-Sandmännchen. In seinem...