Abschied: Anna Halprin, Carla Fracci

Tanz - Logo

mr. copyright
jaquel knight

Dieser Mann aus Alabama macht sich stark fürs Copyright. Choreografen, deren Tänze viral x-tausendfach nachgetanzt werden, sollen daran ebenso verdienen können wie auch Musiker für jedes Replay zur Kasse bitten dürfen. JaQuel Knight ist nicht irgendwer, sondern der Leib-und-Magen-Choreograf von Beyoncé.

Deren Schritte zum Hit «Single Ladies (Put A Ring On It)» waren die ersten, die vor Nachahmung geschützt wurden: dank der Firma Knight Choreography & Music Publishing, die in den USA seit genau einem Jahr die TikTok- und Instagram-User zur Kasse bittet. Legal, sagt Gründer JaQuel Knight, und: Bei seiner Copyright-Bewegung gehe es immerhin darum, «die Macht wieder in die Hände des Künstlers zu legen». Unvergessen nur: Es war Beyoncé selber, die ihn auf die Idee brachte. 2011 hatte sie sich für ihr Musikvideo «Countdown» großzügig bei Werken der Choreografin Anne Teresa De Keersmaeker bedient. Die Belgierin verklagte sie – JaQuel Knight macht also nur nach, was ihm damals die Europäerin vorgemacht hat.
Arnd Wesemann

 

addio
carla fracci

Gerade mal 22 war Carla Fracci, als John Cranko 1958 die noch nicht sehr namhafte Gruppentänzerin (mit Soloverpflichtung) ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2021
Rubrik: side-step, Seite 20
von

Weitere Beiträge
Körperlichtspiele

Erwin Olaf Springveld, genannt Erwin Olaf, macht einen zum Voyeur. Man ist eingeladen, an den beiden Enden eines ovalen Art-Deco-Holzbaus Platz zu nehmen, um durch ein Schlüsselloch per Video eine Frau beziehungsweise einen Mann in einem Schlafzimmer zu beobachten. Hinzu kommt kurzzeitig jeweils derselbe kleine Junge in Unterwäsche, der dann intensiv gestreichelt...

sidestep 7/21

Die École-atelier Rudra Béjart Lausanne macht ein Jahr Pause. Der Direktor Michel Gascard und die Regisseurin Valérie Lacaze sind von der Stiftung Béjart Ballet Lausanne entlassen worden, die über Kompanie und Schule des 2007 verstorbenen Choreografen Maurice Béjart wacht. Eine Untersuchung habe gravierende Mängel von Seiten des Management-Teams zutage gefördert,...

Ausstellungen 7/21

Anne Imhof «NATURES MORTES»

Allein die Einladung glich bereits einer Art Promotion in die 1a-Weltliga der Kunstsuperstars: Carte Blanche vom Pariser Palais de Tokyo für Anne Imhof. Gewiss ist die gebürtige Gießenerin spätestens seit ihrer «Faust»-Bespielung des deutschen Pavillons bei der Biennale in Venedig eine etablierte Größe. Aber die «Natures Mortes», die sie...