Papa, ich will tanzen!

So fängt alles an. Jetzt wird es ernst: Der Körper macht sich auf, seinen Besitzer durch Tanz zu ernähren. Ein Weg, der durch die Schule geht. Aber durch welche?

Warum anfangen?

Die Stereoanlage. Das Wohnzimmer. Eltern und Geschwister sind ausgegangen. Okay, die Musik ist viel zu laut. Dafür kommt sie ganz gewaltig: die Ahnung von Freiheit. Der Arm schwingt. Der Kopf knallt zur Seite. Das eine Bein springt. Das andere hinterher. Da ist er, der von unzähligen Generationen gefürchtete Virus. Das Kind bewegt sich. Frei. Ungeahnt frei. Der Botenstoff wirkt als Droge. Mit jedem Zucken des Körpers geht das Hirn ganz weit auf. Der Boden verliert seine stupide Bedeutung als Teppichträger. Der Raum tanzt mit dem Kind. Nein, nicht einem Ball nachjagen.

Sich endlich bewegen, nicht ein anderes Kind fangen. Bewegung ohne finales Ziel ist etwas anderes als Sport. Oder Spiel. Sich bewegen, selbst bewegen. Selbst sich. Der Körper setzt Grenzen erst bei einsetzender Atemlosigkeit. So wird er entdeckt, der Tanz. Es ist verdammt schwer, ihn nicht zu entdecken. Jeder hat ihn so oder ähnlich an sich selbst gefunden. Tanz ist selbst, sich, ich. Viele haben ihn wieder vergessen müssen.

Am Marktplatz der Kleinstadt hat der Fotograf sein Geschäft. Im Schaufenster steht eine gerahmte Fotografie. Eine Ballettklasse ist darauf zu sehen – alles Mädchen, alle in weißem ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August/September 2006
Rubrik: Tanzschulen, Seite 10
von Arnd Wesemann

Vergriffen
Weitere Beiträge
Apprentices on the road

Knitting the web of collaborators

Avatâra Ayuso is 24 years old, and comes from Mallorca, Spain. Madeleine Lindh is 20 years old, comes from Sweden but used to live in Amsterdam. Christophe Degelin is 21 years old and Belgian. Eric Emerstedt is 19 years old and also comes from Sweden. Paulo Guerreiro is Portuguese and is 23 years old. They are part of a group of 24...

Angie Hiesl: «... HAAR und HAAR und HAAR und ...»

Selten beschreibt ein so schlichter Titel so präzis, was zu erleben ist. Zunächst mal: 1,5 Tonnen Haare. Kein Friseur dürfte je so viel geschnittenes Haar gesehen haben.
Angie Hiesl lässt in ihren Performances Vertrautes unvertraut erscheinen. Im Haar hat sie etwas gefunden, zu dem jeder ein emotionales Verhältnis hat. Zu viel oder zu wenig – je nachdem bedeuten...

Ein Interview mit Meg Stuart

Meg Stuart,
Sie werden bei den Salzburger Festspielen eine neue Arbeit mit dem Arbeitstitel «It’s Not Funny!» vorstellen. Worum soll es gehen? Um etwas, das wir gut kennen – um Momente, in denen Humor schmerzt und Situationen peinlich werden, weil man aus dem sozialen Code gerät. Es geht um Akzeptanz darum, wie wir für einander performen. Also für das Publikum und...