Gatekeeper

Schwankhalle Bremen

Anna K. Becker, ab August 2022 übernehmen Sie – gemeinsam mit Katrin Hylla und Rahel Häseler als Geschäftsführerin – die Leitung der Schwankhalle Bremen. Wie fühlt sich das an? 
Wie frisch verliebt! 

Worauf freuen Sie sich besonders? 
Teil unseres Konzepts ist es, erst mal auszuschwärmen und kennenzulernen, wen es da alles in Bremen gibt.

Da sind so viele Initiativen und Gruppen, so viel Aktivismus und so eine präsente Queer-Kultur … In unseren Köpfen gehen wir immer mit einem Rotkäppchen-Korb gefüllt mit Sekt und Kuchen durch die Stadt und klingeln bei allen, um herauszufinden – wer möchte hier was, und mit wem kann man Pläne schmieden?

Und was bereitet Ihnen noch Bauchschmerzen? 
Ein Aspekt, vor dem ich Respekt habe, ist, dass wir jetzt zum ersten Mal in einer Gatekeeper-Position sein werden. Wir werden entscheiden – was wird bei uns gezeigt, was ist relevant und was nicht. Wir haben aber auch Formate entwickelt, die uns als Entscheidende aushebeln. Zum Beispiel für das Residenzformat «homegrown». Da wollen wir die Künstler*innen, die sich bewerben, selbst zur Jury machen. Aber wenn man ein Haus leitet, ist man in einer Verantwortung. Man ist Gastgeber*in und Möglichmacher*in. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2021
Rubrik: side-step, Seite 18
von Katrin Ullmann

Weitere Beiträge
Newcomer: Carlos Zaspel

Nur mal angenommen, ein Stock, sagen wir, ein Knüppel, nur unwesentlich größer als man selber, sei einem der beste Freund. Es gibt Völker in den Bergen, für die es so ist. Eine Stange hilft, wenn es steil bergab geht, um sich an ihr mühelos ins Tal zu schwingen. Bergan lässt sie steile Anstiege rascher nehmen, als auf nur zwei Beinen. Carlos Zaspel tanzt auf drei...

Demis Volpi «Geschlossene Spiele»

Schon das kränkelnde Kind verliert sich in Büchern. Als der Vater, Handlungsattaché der argentinischen Botschaft in Brüssel, die Familie verlässt, flüchtet der Junge sich endgültig in die Fantasie-Szenarien von Jules Verne und Edgar Allan Poe. Julio Cortázar (1914 – 1984) sollte zum führenden Vertreter des magischen Realismus werden. Chefchoreograf und Direktor...

Streaming, Ausstellungen 11/21

SPARTACUS
Dieses Ballett ist die zeitverzögerte Antwort auf alle Sandalen- und Bibelfilme, die im Westen um 1960 herum gedreht wurden: monumental, technisch höchst anspruchsvoll, große Besetzung, legendäre Lovestory – Yuri Grigorovichs «Spartacus» gehört zu den Highlights des Repertoires, made in Moscow. Auch das Jahr der Entstehung ist historisch aufgeladen: 1968,...