Unter Profi-Bedingungen: Tanztreffen der Jugend

Die Knochenbrecher Crew wird sich schon nicht die Knochen brechen. Schließlich wollen sie beim «Tanztreffen der Jugend», einem von insgesamt vier Bundeswettbewerben der Berliner Festspiele, ihre «Gold»-Choreografie unter professionellen Bühnen-Bedingungen vergolden.

Mit dabei sind auch die Academy Bühnenkunstschule und Produktionshaus – Alte Feuerwache (Berlin), die Junior Company Bonn – They Might be Giants aus Bonn (Foto), die Kids-Gruppe der Kindertanzcompany Berlin von Sasha Waltz & Guests sowie die Schrit_tmacher Generation2 Co-Laboration aus Aachen und das Hamburger Tanztheater Grazia: alle Ensembles mit Tänzern und Tänzerinnen im Alter von zehn bis 25 Jahren, die nicht nur ihre eigene Arbeit präsentieren, sondern vom 20. bis zum 27. September im Berliner Festspielhaus vor allem voneinander lernen und spannende Workshops, Lesungen und Gespräche erleben wollen.

www.berlinerfestspiele.de 


Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August/September 2019
Rubrik: Praxis, Seite 65
von

Weitere Beiträge
Hamburg: Robert Wilson «Mary said what she said»

Seit er 1976 mit «Einstein on the Beach» eine choreografische Oper schuf, in der Lucinda Childs als Tänzerin auftrumpfte, gilt Robert Wilson als Avantgardist und Revolutionär des Schauspiels. Die Aura, die den 77-Jährigen umgibt, gleicht der einer Pina Bausch oder eines Maurice Béjart. Dabei hat sich Wilsons Stil seit Jahrzehnten kaum verändert: Seine gestochen...

Stuttgart: Kenneth Macmillan/Jürgen Rose «Mayerling»

So dunkel und düster war ein Ballett noch nie. Ganz in Schwarz gekleidet hat Jürgen Rose das Vorspiel, das in Wirklichkeit eine Rückblende ist. Während dichte Nebelschwaden über den Friedhof von Heiligenkreuz ziehen, wird in aller Eile und ohne jede Würde Mary Vetsera zu Grabe getragen. Ein einziges Gebet des Priesters, ein flüchtiges Beileid im Vorübergehen – und...

Entdeckungsreise

Wir treffen uns vor der Botschaft der Republik Indonesien in Berlin. Die Choreografin Kareth Schaffer kommt gerade vom Training: Balinesischer Tanz für Fortgeschrittene. Unterricht nimmt sie bei Ketut Tutiek Rahayu, der Presse- und Kulturreferentin der Botschaft. Die Dame gibt hier Tanzunterricht für die Söhne und Töchter ihres Landes, die es nach Berlin...