Foto: Wonge Bergmann

Brügge: Jan Fabre «Belgian Rules/Belgium Rules»

Der Dicke wuchtet Bierträger herum und bedient sich reichlich selbst: hoch die Flasche, schluck, schwitz, rülps. So der Prolog zu vier vergnüglichen, atemberaubend schön bebilderten, bis zur Selbstaufgabe getanzten Stunden, wie ihn Shakespeare nicht rüpeliger hätte erdenken können. Belgien sei das Land des Comics, sagt einer der schlanken, schönen, zumeist ganz jungen 15 Performer.

Als farbensatten, aber auch nebelfahlen, mit viel Bier geduschten, gruselig-komischen Comic spult Jan Fabre seine «Belgian Rules/Belgium Rules» ab, eine derb-zarte Liebeserklärung an sein plattes Land, uraufgeführt beim Festival «ImPulsTanz» im Wiener Volkstheater.

Bier, Schokolade, Pommes mit Mayo in Papiertüten, royaler Glanz in Spielmannszügen albern uniformierter Garden, Karneval mit Funkenmariechen, katholische Bigotterie, Elysium der Künste von Bosch über Rubens bis Magritte, Jacques Brel und auch die Radrennfahrer-Legende Eddy Merckx – Stereotypen, die den Dreivölkerstaat Belgien begleiten und hier ihren Auftritt haben. Auch deshalb ist Fabres Belgientour selbst für Nichtbelgier verständlich.

Aber Fabre sitzt den lustvoll zitierten Klischees nicht auf, er kombiniert sie neu: Der dicke Hausmeister, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2017
Rubrik: Kalender und Kritik, Seite 44
von Eva-Elisabeth Fischer

Weitere Beiträge
90 Jahre

Am 25. November feiert die Lola Rogge Schule in Hamburg ihr 90-jähriges ­Bestehen. Die Namensgeberin war Schülerin von Rudolf von Laban, dem Gründer der Schule «Hamburger Bewegungschöre Rudolf von Laban», damals geleitet von Albrecht Knust. Lola Rogge wird nach zweijähriger Ausbildung seine Assistentin. Bereits als 19-Jährige gründet sie am 2. September 1927 ihre...

Tanzschulen November 2017

Bad Soden
Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen.
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-228 49
www.ballett-badsoden.de

Bamberg
Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050 Bamberg 
Tel. +49-951-246...

Die Tür

Dass Theatertüren nach außen aufgehen, ist nicht selbstverständlich. Für manche ist das gewöhnungsbedürftig, gerade für solche, die selten in die Kirche oder in die Kneipe gehen. Denn dort ist es auch so: Die Tür geht nach außen auf. Wenn die vom Alkohol oder vom Weihrauch Berauschten ins Freie stürzen, sollen sie nicht durch einen komplexen Vorgang behindert...