Auditions, Workshops, Wettbewerbe, Ausschreibungen April 2017

Gastspielförderung: Tanzland

Die Kulturstiftung des Bundes legt ein neues Tanzförderprogramm auf: Feste und freie Kompanien sollen sich auf jeweils drei Jahre mit einem der 375 Häuser zusammentun, die hierzulande als reine Gastspielbetriebe firmieren. «Tanzland» heißt das Projekt, unterstützt werden Antragsteller mit maximal 100 000 Euro für die Kunst und noch einmal 20 000 Euro für Vermittlungsformate.

Ziel der Initiative ist es, Tanz in die Fläche zu bringen und dafür zu sorgen, dass er auch in Spielstätten Einzug hält, die ihr Publikum bislang mit Lesungen oder Musicals beglücken. Im Etat der Kulturstiftung sind bis 2021 rund zwei Millionen für «Tanzland» eingeplant – bei Erfolg ist Verlängerung möglich. Die erste Antragsfrist endet am 8. Mai, ein zweiter Termin ist angedacht, Info unter www.tanzland.org.

Ausschreibungen

Das Goethe-Institut hat für die Jahre 2016 bis 2018 einen «Internationalen Koproduktionsfonds» (IKF) aufgelegt, um kollaborative Arbeitsprozesse im internationalen Kulturaustausch anzuregen. Gefördert werden Koproduktionen in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Performance.
Bewerbungsschluss für 2017: 30. April
Bewerbungsschluss für 2018: 30. Okt. 2017 und 30. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2017
Rubrik: Praxis, Seite 73
von Red.

Weitere Beiträge
Newcomer, Nachrufe, Personalien, Short Cuts

Newcomer: Christian Bauch

Die Ballettwelt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, hat noch niemandem geschadet. Christian Bauch riskiert den Perspektivwechsel, und das in «COW» (tanz 4/16) von Alexander Ekman auf allen vieren: sozusagen eine Kuh verkörpernd, die nicht aufs Maul gefallen ist. «Schönen guten Abend, meine Damen und Herren», lässt sie sich gleich...

Raus aus der Routine

Yuri Fateyev ist ein betont höflicher Zeitgenosse. Der Russe spricht beherrscht, klar, auf den Punkt, und seine Botschaften sind unmissverständlich: «Niemand macht uns das ‹Königreich der Schatten› nach – keine andere Kompanie!» Mit «uns» ist das Sankt Petersburger Mariinsky-Ballett gemeint, dem Fateyev vorsteht, mit dem «Königreich der Schatten» die 32-köpfige...

Melanie Lane «Wonderwoman» in Berlin und on Tour

Der Körper ist das bevorzugte Tool der Selbstoptimierung, quasi ein letztes Refugium dessen, was sich noch wirklich nach dem eigenen Willen formen lässt. Der artikuliert sich hier in Muskelmasse-Modulationen und Körper-Modifikationen. Optimierung und Ästhetisierung, Leistung und Stilisierung: Bodybuilding ist eine Körperkunst, die konsequent die Ausformulierung des...