highlights

berlin: tanztage
Alles glänzt? Bloß nicht. Der Putz bröckelt von der Decke – nach wie vor, aber ornamentaler als früher. Denn die von Sasha Waltz und Jochen Sandig gegründeten Sophiensaele wurden renoviert, ebenso die Leitung. Seit Herbst amtiert Franziska Werner. Peter Pleyer belebt nun das alte, neue Gemäuer mit der 21. Ausgabe der «Tanztage» – jenem Underground-Festival, dem regelmäßig die Türen eingerannt werden. An Kaler und Maria Francesca Scaroni eröffnen den Tumult, das Zusammenkehren übernehmen Anna Nowicka und Rodrigo Sobarzo de Lar­raechea.

Das Publikum wird sich nicht aus dem Staub machen, die Kritik schon eher. Es ist ein Test für die Neuen unter den Nachwuchs­-Choreografen. Und auch einer für die Sophiensaele, die wie die «Tanztage» erwachsener werden. Vom 5. bis zum 15. Januar.
sophiensaele.com

den haag: holland dance
Ehrengast beim diesjährigen Festival in der niederländischen Hauptstadt ist Bill T. Jones. Der amerikanische Choreograf kommt nach 13 Jahren wieder zu «Holland Dance». Die von ihm und seinem 1988 verstorbenen Partner Arnie Zane gegründete Kompanie präsentiert «Fondly Do We Hope … Fervently Do We Pray», ein Stück über den US-Präsidenten Abraham Lincoln – ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2012
Rubrik: kalender, Seite 36
von Thomas Hahn

Weitere Beiträge
tremplin jeunes ballets, Auditions, Workshops und Transition

finale: tremplin jeunes ballets

Er fand jedes Jahr in Monaco statt und sollte unter Jean-Christophe Maillot zu einem Thinktank für die Nachwuchsförderung ausgebaut werden. Nun signalisiert das Fürstentum das vorläufige Aus: Der geplante «Tremplin Jeunes Ballets» wird aus Geldmangel nicht vom 5. bis zum 11. März stattfinden. Der Veranstaltung ging der hervorragende...

nutzungsrecht an einer choreografie

Als Choreograf sind Sie Urheber im Sinn des deutschen Urheberrechts. Das gilt unabhängig davon, ob Sie im Auftrag eines anderen eine Choreografie erarbeiten oder diese Choreo-grafie direkt mit ihrer eigenen Kompanie zur Aufführung bringen. Anders als etwa in den USA gibt es bei uns nicht den Grundsatz, dass ein Urheber, der ein Werk im Auftrag eines anderen...

saarbrücken: marguerite donlon «blue»

Leere Plastikflaschen, wohin man sieht. Akkurat in Reihen aufgestellt, wie ein Soldatenheer, das auf Befehle wartet. In den Lücken versucht eine Tänzerin Schritte zu lancieren, mit Spitzenschuh und mit Hilfe ihres Partners, der sie immer wieder hochhebt, dreht und behutsam auf sicherem Terrain absetzt. Vorn am Bühnenrand räkelt sich eine elfenhafte Figur; sie trägt...