Winter Season

New York City Ballet’s Upcoming Winter Season, January 20 to March 1

New York City Ballet’s four-week Winter Season offers 22 ballets that travel from the sublime to the austere to the frightening. Although the company’s most celebrated dancer, the luminous Wendy Whelan, just retired, most of the current principals are able to animate the neo-classical repertoire with sparkling technique and dramatic flair. Considering that NYCB crams more ballets into a home season than any other American company, that’s an accomplishment. There will be the usual bounty of ballets by Balanchine and Robbins plus a world premiere by resident choreographer Justin Peck.

City Ballet now has three home seasons a year at Lincoln Center’s David H. Koch Theater, totaling 22 weeks annually, plus 5 weeks of Nutcracker.This is more than American Ballet Theatre’s home season, but ABT goes on tour more often. Let me remind you that New York is the only city where two world-class ballet companies co-exist—and for the most part peacefully so. There is enough audience to fill both the Koch Theater and the Metropolitan Opera House every night during the spring season when both companies are installed at Lincoln Center.

 

Sublime, austere, and scary

In the sublime category are ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2015
Rubrik: Produktionen, Seite 8
von Wendy Perron

Weitere Beiträge
manuel legris

Wiener Staatsoper, 4. Stock: Ein Treffen im Büro des Ballettdirektors, der hinter einem Schreibtisch vor dem PC sitzt. Um ihn herum gruppieren sich Bücher und Zeitschriften, er selbst wirkt unaufgeregt. Auch seine Vorgänger arbeiteten in Kammern entlang dieses schmalen, engen, dunklen Ganges, der zum Großen Ballettsaal führt. Gerhard Brunner, Ex-Kritiker,...

Auditions, Ausschreibungen, Wettbewerbe, Workshops

ausschreibungen_____

«Think Big», Künstlerresidenz-Programm 2015 in Hannover
Für ChoreografInnen am Beginn ihrer professionellen Praxis, die eine 20-minütige Choreografie für bis zu zehn TänzerInnen erarbeiten können.
Bewerbungen bis zum 4. März an:
Ballett der Staatsoper Hannover
z. Hd. Steven Markusfeld,
Betriebsdirektor Ballett
Opernplatz 1, 30159 Hannover

«Szenenwe...

saarbrücken: Stijn Celis: «Peer Gynt»

John Neumeier arbeitete 1989 noch mit Alfred Schnittke. Aber inzwischen hilft Peer Gynt offenbar nur noch die «Peer Gynt»-Musik von Edvard Grieg auf die Beine. Heinz Spoerli griff schon vor Jahren auf die populäre Bühnenkomposition zurück, versetzt mit zeitgenössischen Stücken von Brett Dean und Mark-Anthony Turnage. Gregor Zöllig wiederum ließ sich in Bielefeld...