Wilde Zeit

Die Festivalsaison 2022 geht ohne Einschränkungen, aber mit Corona zu Ende. Und hinterlässt Fragen an die Zukunft

Corona war der große Elefant im Raum, bei den Tanzfestivals in Berlin, in Montpellier und in Wien. Das Virus entschied mit jedem Testergebnis, ob alles wie geplant stattfinden konnte. Karl Regensburger, Intendant beim Wiener «ImPulsTanz», zeigte sich zur Festivalhalbzeit sichtlich besorgt: «Wir mussten schon eine Performance verlegen, bei einer anderen hoffen wir, dass die Tänzer rechtzeitig wieder gesund werden. Im Büro eine Welle an Ausfällen. Wir arbeiten ja eh schon an der Grenze, und man kann nicht alles über Homeoffice lösen, speziell in einem Festivalbetrieb.

Du musst vor Ort sein, und irgendwann sind die Kapazitäten und Ressourcen erschöpft.» In Montpellier musste das Gastspiel von Anne Teresa De Keersmaeker abgesagt werden, weil sich ein größerer Teil der Kompanie infiziert hatte. Trotzdem endete die Saison mit guter Laune und beachtlichen Zuschauerzahlen.

Die Begeisterung des Publikums überwältigte Virve Sutinen, künstlerische Leiterin beim Berliner «Tanz im August»: «Wir alle waren dankbar, dass wir uns treffen und in den Arm nehmen, ja, dass wir überhaupt wieder live zusammenkommen konnten. Ich glaube, uns hat überrascht, wieviel Emotionen dieses Wiedersehen auslöste ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz 11 2022
Rubrik: Ideen, Seite 48
von Claudia Henne

Weitere Beiträge
Tanzschulen 11/22

Deutschland

Bad Soden
Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische
Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-22849
www.ballett-badsoden.de 

Bamberg
Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050...

CD, DVD, Buch 11/22

Roman
ABSCHIED VOM TRAUM
Vom «Traum, eine Ballerina zu sein» bis zu den Spitzenschuhen als «Folterkammern aus rosarotem Satin» in gerade einmal 30 fiebrig-intensiven, wie wirbelnden Seiten. Der dritte Teil von Sigrid Nunez’ Roman «Eine Feder auf dem Atem Gottes» handelt vom Ballettunterricht der jugendlichen Erzählerin – aber eigentlich: von der Entdeckung und...

Abstraktes Design

Vor 225 Jahren erblickte Carlo Blasis das Licht der Welt und damit ein Mann, hinter dem sich weit mehr verbirgt als nur die Erfindung der Attitude-Position, die er in seinen Schriften für sich reklamierte. Maßgeblich geprägt hat er nicht nur die Tanztechnik, sondern auch die Ästhetik des Bühnentanzes im 19. Jahrhundert und darüber hinaus. Doch eins nach dem...