Vorschau und Impressum 11/23

Tanz - Logo

Vorschau:

Kat Válastur
Als Tänzer eine herausragende Erscheinung, als Choreograf noch ziemlich in den Kinderschuhen – und als Ballettchef ein völliger Neuling: Ab kommender Spielzeit rückt der frühere Star des Semperoper Balletts an die Spitze des Ballett am Rhein. Und zwar nicht im Alleingang. Wer ist der Mann?

Raphaël Coumes-Marquet
Eben erst hat sie mit «Strong-Born» einmal mehr ihre künstlerische Eigenwilligkeit unter Beweis gestellt, nun muss sie um die Existenz bangen.

Denn die Berliner Förderpolitik dreht auch dieser Choreografin den Hahn zu. Mit weitreichenden Konsequenzen

Bovary
Dass er erzählen kann, hat er in den vergangenen Jahren am Zürcher Opernhaus bewiesen, jetzt legt Christian Spuck am Berliner Staatsballett los. Mit «Bovary» nach Gustave Flaubert – tödliches Provinzdrama um eine Arztgattin

der direkte weg zu tanz
www.der-theaterverlag.de/tanz

Social Media
Twitter, Instagram, Facebook: tanz-zeitschrift, @tanzzeitschrift

Haben Sie eine Frage oder einen Kommentar?
Schreiben Sie bitte an: redaktion@tanz-zeitschrift.de

Wollen Sie eine Veranstaltung ankündigen?
Schicken Sie bitte Ihre Informationen bis zum Redaktionsschluss an: redaktion@tanz-zeitschrift.de

Suchen Sie ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2023
Rubrik: Impressum, Seite 72
von

Weitere Beiträge
Ella, van Manen, Peck «Generations»

Ihre Wahl fiel auf Leeds: Für ihr Europa-Debut als Choreografin hat sich New York City Ballet-Star Tiler Peck das Northern Ballet als Kooperationspartner ausgesucht. Pecks Kreation «Intimate Pages» zu den Klängen ausgesuchter Sätze aus Leos Janáčeks Streichquartett Nr. 2 «Intime Briefe» wurde im Rahmen des Dreierabends «Generations» uraufgeführt, Seite an Seite mit...

Forsythe Forever

Normalerweise wird ein Werk nach dem Tod einer Künstlerin, eines Künstlers einem Archiv übergeben, im besten Falle aufgearbeitet und Forschung resp. Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Archivare steuern die Prozesse. Sie bestimmen, was bleibt und was zur Kassation freigegeben, sprich vernichtet wird. Sichten, sortieren, inventarisieren, das ist erst einmal das,...

Mehr als ein Leben

Eigentlich könnte sich Reinhild Hoffmann bequem zurücklehnen. Nach einem Autounfall diesen Sommer fällt ihr das allerdings nicht so leicht, wie sie sich das eigentlich wünschte. Die Blessuren sind noch nicht völlig verheilt und die Folgen einer Gehirnerschütterung nach wie vor zu spüren. Ihr 80. Geburtstag am 1. November kann zwar gefeiert werden, aber nicht in dem...