Termine 5/21

Augsburg Theater Pay per View für das Ballett «Winterreise» (tanz 12/20); als VR-Erlebnis «shifting perspective» (tanz 6/20) und «Boléro», alle choreografiert von Ricardo Fernando www.staatstheater-augsburg.de

Baden-Baden Festspielhaus Das Hamburg Ballett gastiert mit John Neumeiers Ballett «Turangalîla» zur Symphonie von Olivier Messiaen. 15., 16. Mai 

de/" rel="nofollow" target="_blank">www.festspielhaus.de 

Berlin
Fonds Darstellende Künste
 Online Preisverleihung «Tabori Preis 2021». 21. Mai, 19.00 Uhr; www.fonds-daku.de «Performing Arts Festival», ein digitalhybrides Wiedersehen mit der Freien Szene – über 60 Produktionen aus allen Genres der freien darstellenden Künste. 25.–30. Mai www.performingarts-festival.de 

Staatsballett Berlin «Staatsballett On Demand». Im Stream: «Caravaggio»,Tanzstück von Mauro Bigonzetti zu Musik von Bruno Moretti nach Monteverdi, 2008. 7., 25. Mai, 11. Juni «Strong», Tanzstück von Sharon Eyal & Gai Behar, Musik von Ori Lichtik (tanz 6/20); 11., 28. Mai «Schwanensee» in der Choreografie von Patrice Bart nach Iwanow und Petipa, 1998. 14. Mai «Distant Matter», Tanzstück von Anouk van Dijk zu Musik von Jethro Woodward, 2019. 18. Mai «Half Life», ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2021
Rubrik: Kalender, Seite 30
von

Weitere Beiträge
Einfach machen

Es gelingt ihm einfach alles. Eric Gauthier beweist, wie man durch Charme und Chuzpe bei Cherkaoui landet. Mit seiner Kompanie hat der Kanadier die Stuttgarter Tanzszene umgekrempelt wie vor ihm wahrscheinlich nur John Cranko. Was 2008 mit Spaßballett in der Off-Spielstätte Theaterhaus begann, wird heute in den USA «The German NDT» genannt – deutsches Pendant des...

Spielerisch durch Wände gehen

Eine minimale Bewegung öffnet einen maximalen Spielraum. Doch manchmal braucht es dafür eine Schule des Schauens. Auf die feine Geste gelenkt, weitet sich der Blick, macht die Schranken im Kopf durchlässig und entlarvt so das ständige Messen an Normen als unproduktives Scheingefecht. Was für eine Befreiung! Allein die subtil vermittelte Erkenntnis, dass subjektives...

Kultur: essenziell?

Ist Kultur von Bedeutung? Für die Gesellschaft? Und wenn ja, wie? Man darf ja mal fragen … In Paris geben Emmanuel Macron und seine Regierung in der Covid-Krise zu verstehen, was sie wirklich wertschätzen: Kirchen dürfen öffnen, Theater, Kinos und Museen nicht. Die Empörung der Kulturschaffenden schlug ab März in Verzweiflung um. Bereits 20 Prozent ihrer...