Tabori Preis und Auszeichnungen 2019: Ben J. Riepe

Ben J. Riepe erhält die «Tabori Auszeichnung 2019». Seine Düsseldorfer Kompanie wird geehrt «für ihre choreografischen Umstürze und Aufbrüche auf Bühnen, in Museen und Straßen, durch die sie sich eine herausragende Position im Tanz erarbeitet hat.» Das stimmt, und Riepe wird am 9. Juni mit seinem jüngsten Stück «Medo/Angst» beim Kölner «Sommerblut Festival» erneut unter Beweis stellen, warum er die Auszeichnung verdient hat. Die er sich im Übrigen teilt mit dem aus der Universität Hildesheim hervorgegangenen Kollektiv machina eX.

Dieses gilt als Mitbegründer eines Formats namens «Game-Theater», das Gaming und Performance zusammenzieht. Der vom Fonds Darstellende Künste vergebene «Tabori Preis», der in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert,  geht an das in Gießen gegründete Kollektiv Monster Truck für seine Vorreiterrolle, was Diversität im Theater betrifft.

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juni 2019
Rubrik: Side Step, Seite 15
von