Sprachvirtuose

Timothy van Poucke ist Principal bei Het Nationale Ballet in Amsterdam – mit noch nicht einmal 30 Jahren. Seine erstaunliche Karriere beschreibt Kester Freriks

Tanz - Logo

Er war Feuer und Flamme für die Musik und vor allem für die Moves von Michael Jackson. Stundenlang hat er sich als Kind die Tracks auf der DVD des Albums «Bad» angeschaut und sein Idol imitiert. So und nicht anders hat die erfolgreiche Tänzerkarriere von Timothy van Poucke, Jahrgang 1997, ihren Anfang genommen. Er selbst formuliert es in einem Interview einmal so: «Ich konnte mich in Michaels Videoclips voll und ganz verlieren. Diese Bewegungen, wie er den Oberkörper im 45-Grad-Winkel nach vorne beugt, das alles fand ich als Kind unwahrscheinlich cool.

» Heute bezeichnet Van Poucke «Bad» als «ein Fest für die Augen, bei dem einfach alles aufgeboten wird – Hip-Hop, Breakdance, Jazz. Schon als kleines Kind hat mich das total fasziniert. Das fing schon mit dem Prelude an.»

Fast forward ins Jahr 2023: Am 21. Dezember, nach der Vorstellung von «Raymonda» mit Het Nationale Ballet – Van Poucke hat die männliche Hauptrolle Sheik Abd-al-Rahman getanzt –, betritt Ballettchef Ted Brandsen die Bühne der Nationale Opera en Ballet in Amsterdam. Der Schlussapplaus verstummt, Brandsen bittet das Publikum, noch einen Augenblick zu bleiben. Er habe eine Mitteilung zu machen. Van Poucke, seit 2021 ...

SIMPLY TED

Der Mann ist immer und toujours auf den Punkt. Dabei kolloquial, zugewandt, neugierig auf das Gegenüber und zu jeder Hilfestellung bereit, die ihm sinnvoll erscheint. Wer ihn je in Zoom-Terminen erlebt hat, kann selbst via Bildschirm noch eine nachgerade stressresistente Frische und Präsenz bezeugen. Ted Brandsen ist ein Top-Jobber nach Maß, der sich seiner Mission bei Het Nationale Ballet zutiefst verpflichtet fühlt und das Leitungsamt auch unter Corona niemals gegen eine andere Herausforderung getauscht hätte. Er lässt seine Leute nicht im Stich. Punkt.

Also wird er in Amsterdam weiterhin standhaft das Amt bekleiden, das er am Ende der laufenden Spielzeit genau zwei Jahrzehnte innehat: die Direktion von Het Nationale Ballet. Damit dürfte er nach dem Rückzug John Neumeiers in Hamburg der elder statesman unter den Kollegen sein – und bleiben. 1959 in Dänemark geboren, gehörte er dem Niederländischen Nationalballett bis 1991 als Tänzer an, um sich danach auf eine choreografische Karriere zu konzentrieren. 2003 übernahm er die Verantwortung in Amsterdam und mehrte Zug um Zug das Renommee des Ensembles, nicht zuletzt durch eine kluge, gemäßigt experimentelle ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2024
Rubrik: Menschen, Seite 20
von Kester Freriks

Weitere Beiträge
Kindheitstraum

Jilous Weg zum Tanz begann vor dem Fernseher. Dreizehn Jahre jung ist sie und als Turnerin aktiv. Im TV sieht sie gemeinsam mit ihrer Mutter eine Breakdance-Crew – und ist sofort begeistert. Sie taucht ein in die Szene, erfreut sich an der Freiheit der Bewegungen und den schnellen Beats. Akrobatische Fähigkeiten, die ihr schnell einen Namen verschaffen, bringt sie...

Reine Fantasie

Wir kennen sie, jene Tänzerinnen und Tänzer, die sich vom ersten Schritt an in unsere Herzen tanzen. Sie springen mit der Kraft eines Flohs und der Eleganz eines Pumas. Sie wirbeln wie eine rasende Spindel über die Bühne und strahlen bis hinter die dicksten Säulen des Zuschauerraums. Thibault Lac springt nicht, und er strahlt nicht. Und in die Herzen der...

Tanzspielpläne 7/24

Deutschland
Berlin
Ballhaus Naunynstrasse
 Premiere «Kraftwandler*innen», Projekt der akademie der autodidakten, der Abteilung für kulturelle Bildung am Ballhaus, unter Spielleitung des Choreografen Raphael Moussa, das sich mit der Frage beschäftigt, wie junge People of Color und Schwarze Menschen Hoheit über ihren Körper erhalten können. 5.–7. Juli; www.ballhausnau...