Simone Sandroni «Puls»

Bielefeld

Zu Anfang scheint der Tänzer mit dem Mikro am langen Stab den Herzschlag von Zuschauern aus der ersten Reihe aufzunehmen. «Puls» nennt Simone Sandroni sein neuestes Stück, es soll von jenem gruppengefühlstiftenden Impuls handeln, der nach Sandronis Auffassung vom Herzschlag über ethnische Trommeltrance bis zu Rock und Rave Menschen im Tanz zusammenführt. Man muss dem Choreografen da nicht folgen, wird dem natürlichen Puls doch allzu oft ein konformisierend technoider Beat übergezwungen. Das müsste man, wie beim Marsch, schon mal kritisch hinterfragen.

Aber Sandroni lässt Rave und Drill dann doch lieber aus und zelebriert ein effektreiches Rockballett, für das Komponist Francesco Antonioni drei E-Gitarren, klassischen Chor und Zuspielungen von Tänzerschritten und Herzrhythmen auffährt. Sebastian Ellrichs Ausstattung orientiert sich entsprechend an Bühnenshows, lässt mal die Gitarristen auf Türmen in die Höhe fahren, mal einen Scheinwerferblock von oben Lichtinseln schaffen. Der Chor erscheint in priesterlichen Gewändern und singt Lateinisches von Augustinus, hymnisch gehen die Arme nach oben oder werden wieder gefaltet.

Aus dem Nebelgraben windet sich zu Beginn ein fast nackter ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2022
Rubrik: Kalender, Seite 42
von Andreas Berger

Weitere Beiträge
Angst und Hoffnung

Von wegen Sommerfrische und bunte Herbstfarben – diese «Vier Jahreszeiten» führen zum Weltuntergang, wir sehen den Klimawandel und dystopische Bilder auf einer fast durchweg dunklen Bühne, Eiseskälte wallt herein. Es dauert tatsächlich bis zum Winter, dem vierten der «Quattro stagioni»-Konzerte von Antonio Vivaldi, bis sich Tänzer zu Duos oder Trios zusammenfinden,...

Süß, sexy, edgy

K-Pop, koreanische Popmusik, ist ein Phänomen. Sucht man bei You-Tube nach Bands wie BTS, Blackpink, Monsta X oder NCT Dream, ist man überrascht von den Klickzahlen: Kaum ein Musikvideo hat unter 100 Millionen Aufrufe, und trotz der geringeren Popularität in Europa und den USA machen die südkoreanischen Gruppen westlichen Stars wie Ed Sheeran, Adele und Justin...

Die Zeitreisende

Ist das nun der dritte, vierte oder fünfte Stock? Die Besucherin weiß es nicht zu sagen, obwohl sie gerade erst aus dem Aufzug steigt. Die Architektur ist verwirrend, lauter im Zickzackmuster angelegte Korridore und Fensterfronten, unterbrochen von flächigem Sichtbeton. Das Ziel ist ein unspektakuläres Büro: Schreibtisch, Bücherregal, Ledercouch. Ein Arbeits-,...