Screening 7/24

Tanz - Logo

Nur bis 2. Juli: INSIDE BOLSHOI

Diese Dokumentation ist das Zeugnis einer radikalen Zeitenwende – und das Porträt eines autokratischen Betriebssystems ohne Verfallsdatum. Gedreht vor dem Überfall Russlands auf die Ukraine, zeigt sie Bilder aus den Ballettsälen und von den Bühnen des Moskauer Bolschoi, die man im 21. Jahrhundert nicht mehr für möglich hält: Ein Ballettdirektor, der die Tänzer*innen wie Big Brother per IT verfolgt, bei der Probe herumkrakeelt – «Beine höher, Mädchen» – und vom Bürostuhl aus in zaristischer Manier abkanzelt.

Es habe, sagt Regisseur Philipp Mangold, auch andere Impressionen von Makhar Vaziev gegeben. Aber wenige. Die nach Amsterdam geflüchtete Primaballerina Olga Smirnova spricht von «Sklaverei». Was «Hinter dem Vorhang – Das Bolschoi, die Kunst und der Krieg» zeigt, macht jede Illusion über das ach-so-einzigartige-russische-Ballett zunichte. www.arte.tv

3sat-Mediathek, www.3sat.de 
Bis 4. Aug.:
 «Dance around the World: London»: Choreograf Eric Gauthier reist nach London und trifft Akram Khan, «Harry Potter»-Choreograf Wayne McGregor und Marianela Núñez, Principal Dancer beim Royal Ballet, Film von Andreas Ammer 

Bis 12. Mai 2025: «Tanz aus Israel», ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2024
Rubrik: Kalender, Seite 44
von

Weitere Beiträge
Reine Fantasie

Wir kennen sie, jene Tänzerinnen und Tänzer, die sich vom ersten Schritt an in unsere Herzen tanzen. Sie springen mit der Kraft eines Flohs und der Eleganz eines Pumas. Sie wirbeln wie eine rasende Spindel über die Bühne und strahlen bis hinter die dicksten Säulen des Zuschauerraums. Thibault Lac springt nicht, und er strahlt nicht. Und in die Herzen der...

Breaking good

Mit der Aufnahme von Breaking ins Programm der diesjährigen Olympischen Spiele von Paris hat erstmals ein Tanzsport Eingang in die Reihen der olympischen Wettkampfdisziplinen gefunden. Ursprünglich als «Breakdance» firmierend, gilt dieser Begriff inzwischen als veraltet, wie einer der führenden Vertreter der Szene, DJ Renegade, erst vor Kurzem in einem Interview...

Editorial tanz 7/24

Montero, Otrin, Goecke waren – chronologisch geordnet – die drei Herren, die im schönen Monat Mai eine neue Betätigung fanden: Goyo Montero, seit 2008 Tanzchef am Staatstheater Nürnberg und dortselbst Vollbringer eines «Fränkischen Tanzwunders», wechselt im kommenden Jahr ans Staatstheater Hannover und beerbt (nach einem sehr ansehnlichen Interim, gemanagt von...