Keine Angst vor Technik

Patrick Rump, Sportwissenschaftler und Ballet Consultant von Rang, diskutiert mit dem Tanzpädagogen Ingo Diehl über Sinn und Sinnlosigkeit der Engführung von Tanz, Technik und Wissenschaft

«Messbare Körper – Technik im Tanz», unter diesem Titel diskutierten Ingo Diehl und Patrick Rump im tanzhaus nrw über das, was der Kunst im Tanz vorausgeht – oder ein Teil von ihr ist. «Technik» ist eben ein so schwammiges wie sch wieriges Thema. So bohrten die beiden Trainingsforscher, moderiert von Constanze Schellow, aus unterschiedlichen Richtungen ein und dasselbe an: das Selbstverständnis von zeitgenössischem und klassischem Tanz samt den jeweiligen Ausbildungen.

Ingo Diehl leitet in Frankfurt am Main den Masterstudiengang Contemporary Dance Education, MACode, nachdem er zuvor bei der «Tanzplan»-Initiative die pädagogischen Projekte verantwortet hat, etwa die Ausbildungsbiennale mit ins Leben rief. Der Sportwissenschaftler Patrick Rump, ehemaliger Karate-Vizeeuropameister, war ab 2007 Coach der Forsythe Company in Frankfurt. Sein Unternehmen hat Consulting Teams bei Royal Ballet und English National Ballet, bei Wayne McGregor und Hofesh Shechter, die sich, so Rump, «um Prävention, Reha, Leistungssteuerung und -steigerung» kümmern.

Während «künstlerische Forschung» Mode ist, werden Forscher, die den Tanz mit sportwissenschaftlichen Methoden untersuchen und weiterentwickeln, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2018
Rubrik: Praxis, Seite 68
von Melanie Suchy