Highlights 5/18

Berlin: Flying Illusion

Vartan Bassil und seine Flying Steps aus Berlin, viermalige Weltmeister, wollen Breakdance auf die ganz große Bühne lupfen. Der Headspin von Benny Kimoto hebt dank des Illusionskünstlers Florian Zimmer sogar vom Boden ab. «Wenn Tänzer fliegen lernen», so lautet die Losung fürs Pop-Business – inklusive Power-Movern wie dem gehbehinderten Junior, der auf nackten Fäusten tanzt.

Nach ihrem Erfolg mit «Flying Bach» 2010, Breakdance zum «Wohltemperierten Klavier», sind es seit der Uraufführung 2014 im Berliner Tempodrom nicht zuletzt die Orches-terkompositionen der Neuköllner Bhatti-Brüder und eine Las-Vegas-inspirierte Tanzshow, die Flying Steps nach ihrer Welttournee beflügeln, Berlin aufs Neue zu erobern:

im Theater am Potsdamer Platz, vom 17. Mai bis zum 10. Juni; www.flyingsteps.com

 

Stuttgart: Egon Madsen 75

Er ist zwar schon eine ganze Weile 75, aber ein besonderer Geburtstag lässt sich immer wieder feiern. Noch dazu in aller Öffentlichkeit und mit geschätzten Kollegen. Gleich zweimal hat das Theaterhaus deshalb eine Gala angesetzt, die nicht ohne Grund mit der «Cantata» von Mauro -Bigonzetti eingeleitet wird – getanzt von Gauthier Dance, für die der ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2018
Rubrik: Tanz im Mai, Seite 38
von