Highlights 4/19

Stockholm: Alexander Ekman

ist immer für eine Überraschung gut. In «A Swan Lake» (2014) schwamm das Ensemble des Norwegischen Nationalballetts in 6000 Litern Wasser, im «Mid-sommernattsdröm» (2015, nicht nach Shakespeare) stoben die Tänzerinnen und Tänzer des Königlich Schwedischen Balletts durch tonnenweise gemähtes Heu, in «Play» (2017) aalte sich das Pariser Opernballett in einem Bad aus tausend grünen Bällen. Ekman erfrischt immer, selbst wenn er sich einen Klassiker vorknöpft.

Das Ergebnis ist nie Comedy, sondern ein der Unterhaltungsindustrie durchaus ebenbürtiges Spektakel. Nun kommt seine Neukreation «Escapist» über die Lust am Tagträumen, Nichtstun, Herumspinnen heraus. Uraufführung ist im Opernhaus Stockholm am 5. April. Wer eine spätere Vorstellung besucht, etwa am 24. oder 27. April, hat zusätzlich das Vergnügen, beim «Screen Dance Festival», einem der größten Showings aktueller Tanzfilme (23.–29. April), an mehreren Orten der Stadt dabei zu sein.
www.operan.se; www.screendancefestival.com   

Sankt Petersburg: International Ballet Festival Dance Open

Gleich drei bemerkenswerte Ballettproduktionen reisen aus dem Westen an: Christian Spucks Zürcher «Winterreise» (tanz 1 ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2019
Rubrik: Tanz im April, Seite 34
von