Einfach machen

Vom Spaßballett zum «deutschen NDT»: Binnen eines Jahrzehnts hat Eric Gauthier seine winzige Start-up-Truppe in Stuttgart zum gefragten Exportartikel entwickelt.

Es gelingt ihm einfach alles. Eric Gauthier beweist, wie man durch Charme und Chuzpe bei Cherkaoui landet. Mit seiner Kompanie hat der Kanadier die Stuttgarter Tanzszene umgekrempelt wie vor ihm wahrscheinlich nur John Cranko. Was 2008 mit Spaßballett in der Off-Spielstätte Theaterhaus begann, wird heute in den USA «The German NDT» genannt – deutsches Pendant des so erfolg- wie einflussreichen Nederlands Dans Theater.

Das erzählt Gauthier eher beiläufig vom letzten Gastspiel beim Jacob’s Pillow Festival, wo die Studenten der New Yorker Juilliard School sich zuraunten, wie hip die Kompanie aus Deutschland doch ist.

Während die freie Szene Stuttgarts seit Jahren kaum vom Fleck kommt, vergrößerte Gauthier binnen eines Jahrzehnts seine Truppe von sechs auf 16 Tänzer, er gründete 2015 mit «Colours» ein neues, bestens besuchtes Tanzfestival mit einem Startbudget von 1,6 Millionen Euro, rief eine Tanzmesse ins Leben, er bringt modernen Tanz ins Fernsehen und millionenfach angeklickte Mitmach-Tanzclips in die Lockdown-Ödnis. Während er in Berlin an der neuen Revue des Friedrichstadtpalasts mitbastelt, wird das in Stuttgart jahrelang ersehnte Tanzhaus nun vor allem für ihn gebaut. Für ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2021
Rubrik: Menschen, Seite 18
von Angela Reinhardt

Weitere Beiträge
Beharrlich

Zentral ist die Rolle der Kulturverbände in der Corona-Krise: als Anlaufstelle für Künstler*innen, als Sprachrohr der Branche, als Ideengeber für die Politik – und Trägerstruktur für Hilfsprogramme. Mit dabei: Der Dachverband Tanz Deutschland e.V., kurz DTD, der im Nothilfeprogramm «Dis-Tanzen» bislang fast zehn Millionen Euro aus den Bundestöpfen von Neustart...

Unter Freunden

Staßfurt zum Beispiel. Ziemlich genau in der Mitte zwischen Magdeburg und Halle gelegen. Um die 25 000 Einwohner, historische Stadtmauer, Tierpark, ein hübsch restaurierter Wasserturm und die behäbig dahinströmende Bode, eher Flüsschen als Fluss. Ein Städtchen mit großer Vergangenheit, weil Geburtsort des Kalibergbaus. Davon kündet eine Senke in der Ortsmitte: Wo...

Kultur: essenziell?

Ist Kultur von Bedeutung? Für die Gesellschaft? Und wenn ja, wie? Man darf ja mal fragen … In Paris geben Emmanuel Macron und seine Regierung in der Covid-Krise zu verstehen, was sie wirklich wertschätzen: Kirchen dürfen öffnen, Theater, Kinos und Museen nicht. Die Empörung der Kulturschaffenden schlug ab März in Verzweiflung um. Bereits 20 Prozent ihrer...