Dezentrales Tanzhaus

In fünf Jahren hat sich «explore dance» zum bedeutenden Tanznetzwerk für junges Publikum gemausert – mit Hilfe von Bundesmitteln, die bald auslaufen. Kerstin Evert und Uta Meyer von K3 | Tanzplan Hamburg überlegen im Gespräch mit Falk Schreiber, wie es weitergeht

Tanz - Logo

Seit fünf Jahren gibt es «explore dance» als Tanzangebot für junges Publikum …
Kerstin Evert: 2018 haben die drei Partner fabrik Potsdam, Fokus Tanz München und wir, K3 | Tanzplan Hamburg, das Projekt mit der Förderung von «Tanzpakt Stadt – Land – Bund» gegründet. Wir befassten uns schon länger mit der Idee, wie man eine Lücke im Kulturangebot nicht nur dieser drei Städte, sondern bundesweit füllen kann: Tanzstücke von professionellen Tanzschaffenden für junges Publikum.

Als «Tanzpakt» aufgelegt wurde, haben wir die Chance ergriffen, ein bundesländerübergreifendes, kooperatives Projekt aufzubauen. 2022 ist dann Hellerau in Dresden als vierter Partner dazugekommen.

Das ist ein Produktionsprojekt.
Evert: Es ist ein Produktions- und ein Touringnetzwerk, aber durchaus auch ein Beteiligungsprojekt. Uta Meyer: In Bezug auf die Produktionen gab es von Beginn an zwei Formate: Wir wollten Bühnenproduktionen in Theatern machen, aber auch Pop-Up-Produktionen, die direkt in die Schulen und andere öffentliche Räume touren und die sehr flexibel sind. Und wir haben von Beginn an immer Schüler*innen und Schulklassen in die Entstehungsprozesse involviert: Wir lassen die Schüler*innen regelmäßig ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2023
Rubrik: Resilienzkünstler*innen, Seite 32
von Falk Schreiber

Weitere Beiträge
Tanzschulen 12/23

Deutschland

Bad Soden
Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische
Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen
An der Trinkhalle 2B,
D-65812 Bad Soden/Ts.,
Tel. +49-6196-22849
www.ballett-badsoden.de 

Bamberg
Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz
Nürnberger Straße 108 k
D-96050 Bamberg
...

Impressum tanz 12/23

Impressum

tanz. Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance

Herausgeber
Der Theaterverlag – Friedrich Berlin GmbH

Redaktion Sofie Goblirsch, Falk Schreiber, Marc Staudacher, Dorion Weickmann (Leitung) Tel. +49-30-254495-20, Fax -12 redaktion@tanz-zeitschrift.de www.tanz-zeitschrift.de

Bildredaktion Marina Dafova, Sofie Goblirsch

Art direction Marina Dafova

Anzeig...

Backlights 12/23

Vancouver
SHAHAR BINYAMINI «BOLERO X»
Eine fulminante Kreation hat Anfang November in Vancouver die Triple Bill des Ballet BC komplettiert: «BOLERO X», Shahar Binyaminis muskulös-pirschende Interpretation von Maurice Ravels weltberühmtem Orchesterstück. Beeindruckend war nicht nur das Aufgebot von 50 Tänzer*innen auf der Bühne des Queen Elizabeth Theatre (das...