Buch, CD, DVD 4/22

Sphères No. 7
«Petites communautés, grandes histoires» diesem Motto hat sich die Redaktion des französischen Magazins «Sphères» verschrieben. Nach Pilgern, Tätowierten, Tiefseetauchern, Pfeifenrauchern … nimmt sich die siebte Ausgabe der alle drei Monate erscheinenden Publikation über «kleine Communities, große Geschichten» eines Themas an, dessen Gemeinde, wie sie selbst feststellt, gar nicht mal so klein ist: «Les Danseurs» ist ein feines Heft mit Gesprächen, Reportagen und Notizen rund um den Tanz – und ausgesprochen französisch.

Heißt hier: Delikat zubereitet und nie zu offensiv wirkt die inhaltliche Mischung, die vom Startänzer über Milongas bis zu Genderfragen alles abdeckt, was gerade so im Gespräch ist. 

Da schildert etwa der 28-jährige Danseur étoile der Pariser Oper, Hugo Marchand, dass er seinen eigenen Körper nicht sonderlich hübsch findet und sich am Ende einer Arbeitswoche «ich muss mich ja jeden Tag sechs Stunden im Spiegel anschauen!» eigentlich nicht mehr ausstehen kann. Der Regisseur Cédric Klapisch erinnert sich an die Anfänge seiner Tanzbegeisterung im Schlepptau der Mutter, die Abonnentin des Théâtre de la Ville wie des Châtelet war. Ausführlich gewürdigt wird ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2022
Rubrik: Medien, Seite 58
von

Weitere Beiträge
«Ach, Krieg, was hast du getan, du niederträchtiger?»

Ich gehöre der Ballettwelt an. So war der 24. Februar immer schon ein wichtiges Datum für mich – es ist der Geburtstag von John Neumeier. Mit dessen Arbeit beschäftige ich mich seit Langem, und gerade ist mein neues Buch erschienen: «John Neumeier. Die Geburt eines Choreografen». Ich habe es gleich nach Hamburg geschickt. Es war im letzten Moment, wie sich...

Douglas Lee «Playdead», Ivan Alboresi «Petruschka»

Nordhausen entwickelt sich zu einem kreativen Tanzzentrum von überregionaler Ausstrahlung. Seit 2016 leitet Ivan Alboresi eine zwölfköpfige, zur laufenden Spielzeit fast zur Hälfte erneuerte Kompanie und ist Motor für ein ganz im Heute wurzelndes Repertoire. Nach einer fulminanten «Carmen»-Version zu Saisonbeginn bestätigt er mit einem Zweiteiler den hohen Standard...

Die Zeitreisende

Ist das nun der dritte, vierte oder fünfte Stock? Die Besucherin weiß es nicht zu sagen, obwohl sie gerade erst aus dem Aufzug steigt. Die Architektur ist verwirrend, lauter im Zickzackmuster angelegte Korridore und Fensterfronten, unterbrochen von flächigem Sichtbeton. Das Ziel ist ein unspektakuläres Büro: Schreibtisch, Bücherregal, Ledercouch. Ein Arbeits-,...