Buch, CD, DVD 12/21

CD des Monats
BALLETS RUSSES
Man kann den «tiefen Schock» der Orchestermusiker nachempfinden, als sie Strawinskys «L’Oiseau de feu» zum ersten Mal auf historischen Instrumenten probten. Streichinstrumente mit Darmsaiten, Blechbläser mit kleiner Bohrung, Harfen französischer Bauart klingen einfach anders als heutiges Instrumentarium. Kein Wunder, wenn man Strawinskys Ballette auf einmal mit «neuen Ohren» hört, wie Dirigent François-Xavier Roth meint, oder besser gesagt: mit «alten».

Und sich einer Musik ergibt, die in dieser Version noch düsterer, bedrohlicher, kurz: überwältigender erscheint als je zuvor. 

Dabei war es kompliziert, auf das Originalmaterial zuzugreifen, das der Komponist später immer wieder überarbeitet hat. Aber Roth hat hier wie auch bei «Petrouchka» und «Le Sacre du printemps» nicht locker gelassen und alle drei Werke schließlich mit dem Orchester Les Siècles beispielhaft auf CD eingespielt. Abgerundet hat er sein «Ballets Russes»-Album mit den rekonstruierten «Les Orientales»: ein «Divertissement chorégraphique» von Mikhail Fokine, das wie der nachfolgende «Feuervogel» das Pariser Premierenpublikum 1910 in einen wahren Sinnestaumel versetzte. Schließlich gab’s ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2021
Rubrik: Medien, Seite 48
von

Weitere Beiträge
Abou Lagraa «wahada», Andonis Foniadakis «paron»

Sie huldigen, jeder auf seine Art, der Emotion, dem Kostüm und einer zeitgenössischen Idee von Romantik. Hinzu kommt: Beide sind Vertreter einer doppelten Kultur mediterranen Ursprungs: Andonis Foniadakis stammt aus Griechenland, Abou Lagraas Eltern kommen aus Algerien. Nun finden sie in einem Programm des Ballet du Grand Théâtre de Genève zueinander. Bei Lagraa...

Josef Nadj «omma»

Acht Herren betreten die Bühne im Gänsemarsch, Schulter an Schulter. Ihre Anzuguniformen hauchen Soldatisches aus, aber sind einander zu nah. Die athletische Männlichkeit zerschmettert ein herzliches «La La La» aus ihren großen Mündern. Die Herren aus beiden Kongostaaten und aus Westafrika marschieren auf, zersingen ihr Soldatenlied, rufen «fekete», Schwarz, wie...

Auditions, Fortbildungen, Wettbewerbe 12/21

Auditions

Bern Ballett 
is looking for female and male dancers with strong classical and contemporary techniques as well as improvisation skills in season 2022/23
Application deadline: 10 December Audition date: 10 January, 2022 audition@buehnenbern.ch

Birmingham Royal Ballet, director Carlos Acosta
Audition for soloist and principal dancers. Application deadline:...