Bildergeschichten

Tanz - Logo

Der 50. Todestag von John Cranko hat auch medial für einige Aktivitäten gesorgt. Da die drei SWR-Verfilmungen seiner Handlungsballette schon lange aus rechtlichen Gründen nicht mehr im Fernsehen gezeigt werden, wurden bereits in den letzten Jahren «Romeo und Julia», «Onegin» und «Der Widerspenstigen Zähmung» mit den aktuellen Stars des Stuttgarter Ballett von SWR und Unitel neu verfilmt. Sie kamen erst einzeln, dann als Box auf den Markt, die wiederum mit einem exzellenten Extra punktet: drei sehr schönen Dokumentationen.

Die Dokus sind jetzt – mit einer Länge von 195 Minuten – zusätzlich auch als Solo-DVD erschienen, unter dem Titel «The Stuttgart Ballet – Documentary Collection». Da geht es zunächst unter dem Titel «Von Wundern und Superhelden» um die Kompanie – Stand 2016 – samt der legendären Altstars, die hier nach wie vor erstaunlich präsent sind. Der produzierende SWR kann natürlich aus dem großen, auch komischen, weil zeitgeistig-nostalgischen Schatz historischer Aufnahmen schöpfen. «Marcia Haydée. Verführung zum Tanz» (wie die «Superhelden» von Harold Wötzel gemacht) erzählt anlässlich ihres 80. Geburtstages vor sechs Jahren von Werdegang und Charakter der Ballerina, die ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2023
Rubrik: Traditionen, Seite 56
von Manuel Brug

Weitere Beiträge
Giuseppe Spota, Jasmin Vardimon «Don Q»

Er liebt die große Show. Don Quijote genauso wie sein Choreograf: Giuseppe Spota versetzt den Ritterroman-Fantasten aus dem Spanien des frühen 17. Jahrhunderts als ruhmsüchtigen Sänger Don auf die Musikbühne («Ich brauche Kameras!»). Und der Leiter der Gelsenkirchener MiR Dance Company spart dabei nicht an Spotlight und Trommelwirbeln. Womit weniger die Sounds von...

Puzzlespiel

Sie lernten sich 1987 als Studenten an der Royal Ballet School kennen und sind seither zumindest beruflich unzertrennlich: Michael Nunn und William Trevitt, die anno 2000 die BalletBoyz (anfänglich noch unter dem Namen George Piper Dances) gründeten und die Kompanie bis heute gemeinsam leiten. Die Idee zu ihrem aktuellen, bisher wohl ambitioniertesten Projekt kam...

Auditions, Ausschreibungen, Wettbewerbe 12/23

Auditions
Semperoper Ballett, Dresden

sucht Tänzer*innen mit außergewöhnlichen künstlerischen Fähigkeiten, die sich in den kreativen Prozess einbringen.
Bewerbungsfrist: 31. Dez. 2023 www.semperoper.de

Fortbildung
Zertifikatsprogramme in Laban/ Bartenieff Bewegungsstudien

Deutschsprachiges Wochenendformat in Berlin 2024 bis 2026
Bewerbungsfrist: 9. Januar 2024 www....