Backlights 10/23

Mannheim
BACKSTEINHAUS PRODUKTION «FEEN»

«Feen» spielen in der neuen Produktion der Stuttgarter Tanzkompanie backsteinhaus produktion eine Schlüsselrolle. Doch obwohl sie im Titel genannt sind, kommen sie auf der Bühne nicht vor. Greifbar wird so eine Sehnsucht nach Erlösung in einer namenlos gewordenen Gesellschaft, in der alle ihre Machtverhältnisse zementieren: Schwarz gegen Weiß, Frauen gegen Männer.

Nicki Liszta und ihr Team haben für die Premiere im Mannheimer EinTanzHaus meist in Stille getanzte, mikroskopisch feine Bewegungsbilder geschaffen, in deren Mittelpunkt Rückwärtsbewegungen stehen. Stilistisch hat das Ensemble seine Anfänge im Tanztheater-Revival vor 20 Jahren, surreale Bilder bilden das Zentrum der Choreografie. Und so blickt man in «Feen» auf eine bizarre Szenerie: Die Bühne ist leer, nur zwei Turnmatten stehen an den Seiten. Das Ensemble macht im Tanz sichtbar, was an inneren Erfahrungen, Wahrheiten und nach außen gelebten Mustern wahrgenommen wird, ohne es in Hektik und Hast des Alltags zu benennen. Es gibt die Wegducker, die Kantigen, die Offenen, die Inaktiven, die Verschlossenen (auch wenn sie offen wirken), die Eruptiven, auch die schmierigen Dauerlächler. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Oktober 2023
Rubrik: Kalender, Seite 50
von

Weitere Beiträge
Ausschreibungen, Workshops, Wettbewerbe 10/23

Auditions
cie. toula limnaios, Berlin

Audition für erfahrene undprofessionelle männliche Tänzer mit sehr guter zeitgenössischer Technik am 24. und 25. November 2023 in Berlin Mindestalter: 25 Jahre
Bewerbungsschluss: 19. November Vertragsbeginn: 16. Januar 2024 Bewerbung per E-Mail an leitung@toula.de; Infos: toula.de

Carte Blanche, The Norwegian National Company...

Durch die Nacht

«Ich bin der nette Onkel», lächelt der ältere Herr, «und ich bringe Kaffee und Süßigkeiten.» «Nimm nichts von Fremden!», das hat man schon häufig gehört, aber man sitzt seit mehreren Stunden im Zug, man ist kurz vor Dresden, man braucht jetzt einen Kaffee. Und der nette Onkel ist auch gar nicht so nett, dass er einem den Kaffee schenken würde, man muss für das...

Summer performance

Die diesjährigen 24 Absolventinnen und Absolventen der Londoner Royal Ballet School stehen bereits allesamt bei professionellen Kompanien international unter Vertrag. Das spricht nicht nur für ein reges Interesse am Nachwuchs aus der britischen Talentschmiede, sondern ebenso für ausnehmend hohe Qualität.

Die stellten die technisch versierten Tänzerinnen Taeryeong...