Mitten im Sturm

Als Tänzer interpretiert er die unterschiedlichsten choreografischen Handschriften mit natürlicher Eleganz und Cleverness. Aber auch als Choreograf weiß sich Philippe Kratz zu behaupten.

Philippe Kratz betrachtet jede Kreation als Fortentwicklung der Tanzkunst und weiteren Schritt auf dem Weg künstlerischer Selbsterkenntnis. Während unserer Skype-Konversation, die der gebürtige Leverkusener in geschliffenem Italienisch bestreitet, macht er dies mit einer Dringlichkeit deutlich, die seinen wachen Intellekt unterstreicht. Der blitzt auch in seinen Augen auf, wenn er lebhafte Erinnerungen schildert, die weit in die Kindheit zurückreichen.

Philippe Kratz, wie kamen Sie zum Tanz? Ich war etwa vier Jahre alt, saß mit meiner Mutter in einem libanesischen Restaurant in Düsseldorf. Als wir mit dem Essen fertig waren, trat eine Bauchtänzerin auf. Ich stand nur regungslos da und war komplett gebannt. In dem Moment beschloss meine Mutter, mich zum Tanzunterricht zu schicken.

Wie kamen Sie damit klar? Gerade jüngere Kinder empfinden die strengen pädagogischen Richtlinien ja oft als Schock.
Ich besuchte einen vorbereitenden Ballettkurs, und das gefiel mir total! Vor allem liebte ich das kreative Experimentieren – ich habe schon im Kindergarten die anderen Kids inszeniert, kleine Shows gemacht. Performen hing für mich schon ganz früh mit Bewegung zusammen, und ich merkte auch ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juni 2021
Rubrik: Menschen, Seite 34
von Silvia Poletti

Weitere Beiträge
Buch, CD, DVD 6/21

Roman
MOI, TAMARA KARSAVINA

Ihr Leben liest sich wie eine Steilvorlage für Hollywood: Tamara Karsawina (1885 – 1978) war das weibliche Aushängeschild der Ballets Russes und zog alle Blicke auf sich – auf der Bühne und nach Premieren von Highlights wie «Schéhérazade» oder «L’Oiseau de feu». Die Tänzerin führte eine ultramondäne Existenz, erst in Sankt Petersburg,...

Tanzschulen 6/21

Deutschland

Bad Soden

Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische
Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-22849
www.ballett-badsoden.de 

Bamberg

Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050...

Müllermeyerschmidt

Ballett ist schwul – Jungs mit Ballettunterricht werden schief angeschaut. Obwohl die Heterosexuellen in den Tanzkompanien die überwiegende Mehrheit bilden. Deutsche Jungs fürchten Homophobie – hat sich denn über die Jahre nichts geändert?

Das wollte Benno Gammerl wissen, Gender-Professor im schönen Florenz. In den Jahren 2008 und 2009 hat er 32 Frauen und Männer...