Volle Kraft voraus

Live-Aufnahmen aus der ersten Spielzeit der Metropolitan Opera im Lincoln Center

Vor einem halben Jahrhundert wurde das neue Haus der Metropolitan Opera im Lincoln Center eröffnet. Warner Classics legt aus Anlass dieses Jubliäums eine eindrucksvolle Dokumentation vor, bestehend aus zehn kompletten Opern und Höhepunkten aus acht weiteren Produktionen in einer Kassette. Es handelt sich dabei durchweg um Mitschnitte, die bisher nicht offiziell auf dem Markt waren.

In seinen Memoiren bekennt Rudolf Bing, dass er in dieser ersten Spielzeit mit neun Neu-Inszenierungen die Kapazitäten des Hauses bei Weitem überfordert hatte.

Vor allem durch eine Gigantomanie im Szenischen, da alle Regisseure und Bühnenbildner die technischen Möglichkeiten der neuen Bühne ausnutzen wollten. Gleich bei der Eröffnungsproduktion, Samuel Barbers «Antony & Cleopatra», kam es zur Katastrophe. Die Drehbühne brach unter der Last der Dekorationen und des Chors zusammen und konnte für den Rest der Spielzeit nicht mehr benutzt werden.

Der Abend ist als Fiasko in die Geschichte des Hauses eingegangen. Franco Zeffirellis Versuch, das komplexe Shakespeare-Stück mit seiner Short-Cuts-Dramaturgie und den ständigen Szenenwechseln zwischen Rom und Alexandria zu einem Opern-Libretto zu verarbeiten, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt März 2017
Rubrik: Hören, Sehen, Lesen, Seite 39
von Ekkehard Pluta