TV-Klassiktipps

ARD-ALPHA
6.4. – 11.00 Uhr
Mariss Jansons dirigiert
Schubert: Symphonie Nr. 7 h-moll D 759 «Die Unvollendete».

11./25.4. – 22.00 Uhr
KlickKlack.
Musikmagazin.

12./19./26.4. – 11.00 Uhr
Wiener Sextett.
1. Schönberg: Verklärte Nacht, op. 4. 2. Brahms: Sextett für Streicher Nr. 1, B-Dur, op. 18.3. Brahms: Sextett für Streicher Nr. 2., G-Dur, op. 36.

 

arte
1.4. – 5.15 Uhr
7.4. – 5.

20 Uhr
Pergolesi: Stabat mater.
Orfeo 55, Nathalie Stutzmann. Solisten: Emöke Barath, Philippe Jaroussky.

2.4. – 5.20 Uhr
Zum 90. Geburtstag von Pierre Boulez.
Staatskapelle Berlin, Pierre Boulez. Solist: Daniel Barenboim, Klavier. Werke von Liszt und Wagner.

Festival Beethoven

5.4. – 17.40 Uhr
Osterfestspiele 2015
aus dem Festspielhaus Baden-Baden. Berliner Philharmoniker, Bernard Haitink. Solisten: Isabelle Faust, Violine. Werke von Beethoven.

12.4. – 18.30 Uhr
16./23.4. – 5.20 Uhr
Murray Perahia spielt
Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5. Academy of St. Martin in the Fields, Murray Perahia.

19.4. – 18.30 Uhr (1)
24.4. – 5.10 Uhr (1)
29.4. – 5.20 Uhr (1)
26.4. – 23.45 Uhr (2)
Philippe Jordan dirigiert
1. Beethoven: Symphonie Nr. 5. 2. Symphonie Nr. 1. und Nr. 3. Orchestre de l’Opéra National de Paris, Philippe Jordan.

26.4. – 18.30 Uhr
30.4. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt April 2015
Rubrik: Service, Seite 54
von Andrea Müller

Weitere Beiträge
Zerschossene Träume

Serge Dorny lehnt sich zurück und weist in die Ferne. In seinem gläsernen Büro hoch über Lyon räsoniert der Opernintendant über Interaktionen mit den Stadtteiltheatern oder dezentrale Kultur- und Bildungsprojekte, welche die drittgrößte französische Stadt und ihre sozialen Problemviertel so bitter nötig haben. «Für mich sind kulturelle Aktivitäten in diesen...

Starke Frauen

Wolfgang Sawallisch war, das ist angesichts seiner legendären Wagner- und Strauss-Aufführungen in Vergessenheit geraten, ein brillanter Mozart-Interpret. «Così fan tutte» gelang ihm am besten: mit einer kühlen Eleganz, die dem Marivaux-Sujet optimal gerecht wurde und gleichzeitig mit der atmenden Emotionsintensität, die Mozart ihm hinzufügt. Auch als er im Juli...

Lockruf aus London

Als Michael Spyres triumphal sein hohes E in den Saal geschleudert hatte, nur um am Ende doch mit seiner ebenfalls bewundernswert höhensicheren Belcanto-Geliebten Joyce El-Khoury unter klingender Anteilnahme von Mark Elder und dem Orchestra of the Age of Enlightenment (OAE) von hungrigen Löwen verspeist zu werden, tobte das Publikum in der Londoner Royal Festival...