Jung geblieben

Klassik-Programme für Kinder im öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Ein trüber Novembernachmittag in Bayern, Volkstrauertag. Doch das bedeutet noch lange nicht, dass in den Wohnzimmern Friedhofsruhe herrscht. Für viele Kinder des Sende­gebiets ist die Stunde von fünf bis sechs der Höhepunkt des Wochenendes – vor dem Radiogerät. Auf Bayern 4 Klassik meldet sich Julia Schölzel, Moderatorin der Sendung «Doremikro»: Ins Studio ist ein Märchenerzähler gekommen.

Die sonntäglichen «Doremikro»-Folgen sind zwar Musik-, aber eben auch Themensendungen, und heute geht es um das Thema «Märchen» im Allgemeinen – wobei Märchen im Besonderen eigentlich in jeder Sendung auftauchen. Ob Rüstungen, die Liebe oder der Winter im Mittelpunkt stehen, immer spielen Geschichten eine Rolle. Auf die Musik, nicht selten die Oper, kommt man da schnell zu sprechen. Beim heutigen Thema ist «Hänsel und Gretel» dran, die Märchenoper aller Märchen­opern, in knapp sechs Minuten von zwei Kindern zusammengefasst. In anderen musikalischen Intermezzi wird der alljährliche «Kindertag» von Bayern 4, der kürzlich stattgefunden hat, abgearbeitet. Die dort massenhaft eingegangenen Klassik-Musik­wünsche von Kindern sollen nachträglich erfüllt werden. Auch der Kindertag hangelte sich 2006 von ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Januar 2007
Rubrik: Thema, Seite 42
von Matthias Nöther

Vergriffen