Spielpläne

ML = Musikalische Leitung
I = Inszenierung
B = Bühnenbild
K = Kostüme
C = Chor
S = Solisten
P = Premiere
AP = A-Premiere
BP = B-Premiere
UA = Uraufführung
WA = Wiederaufnahme

 

Deutschland

Aachen
Tel. 0241/478 42 44+0180/500 34 64
Fax 0241/478 42 01
www.theater-aachen.de
– Puccini, Tosca: 13. (P), 18., 27., 30.9.; 4., 10., 16., 22., 25.10.; 1., 21.11.; 25., 31.12.; 24.1.; 11., 24., 28.3.


ML: Abdullah, I: Engels, B: Vahl, K: Leonhardt, C: Pierini – S: Popova, Lysack, Tschelebiew, Escobar, Lawreszuk, Arroyo/Schaapkens
– Haydn, Missa Cellensis (Botzet): 3.10.
– West Side Story: 7. (WA), 9., 14., 24., 31.10.

Altenburg
siehe Gera

Alzenau
Fränkische Musiktage

Tel. 069/134 04 00
www.fraenkische-musiktage.de
16. Oktober – 22. November 2015

Annaberg-Buchholz
Tel. 03733/140 71 31/2
Fax 03733/140 71 40
www.winterstein-theater.de
– Hello, Dolly: 20.9. (WA)
– Madame Pompadour: 26.9. (WA); 18.10.
– Hexe Hillary und der beleidigte Kontrabass: 27.9.; 12.10.
– Beethoven, Sinfonie Nr. 9 (Takahashi): 4.10.
– Neuer Chor Dresden (Langmann): 11.10.
– Fame: 11. (WA), 15., 30.10.
– Bock, Anatevka: 25. (P), 27., 29.10.; 12., 27.11.; 4., 13., 20., 25.12.; 31.1.; 6., 21.2.; 4.3.; 28.4.; 4.5.
ML: Klug, I: Korber, B+K: Schrag, C: Hanke – S: ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt September/Oktober 2015
Rubrik: Service, Seite 65
von Andrea Müller

Weitere Beiträge
Ohne Schummeln

Während des Finales des diesjährigen Belvedere Wettbewerbs, das nach 2013 zum zweiten Mal in Amsterdam ausgetragen wurde, dachten wir an Anselm Gerhards «Einspruch aus dem Elfenbeintrum» im Juli-Heft und seine Forderung nach expressivem, wenn nötig hässlichem Gesang. Freilich, was unter Donizetti und Verdi als hässlich galt, ginge heute vermutlich als schön...

Rausch der Trugbilder

Franz Schrekers 1912 uraufgeführte Oper «Der ferne Klang», in der der Komponist Fritz auf der Suche nach dem «rätselhaft weltfernen Klang» seine Geliebte Grete verlässt, das Leben versäumt und die Liebe verspielt, ist ein Schlüsselwerk des Fin de Siècle. Schreker hat in das selbstgedichtete Libretto alles gepackt, was im Wien der Jahrhundertwende aktuell war – den...

Witz, Wahnsinn, Wahrheit

Wolfgang Rihms «Eroberung von Mexico» ist keine Oper, wie es sie von Graun, Spontini oder Sessions zum selben Thema gibt. Man könnte sogar sagen: Hier schreibt jemand an gegen die Oper, gegen ihren Guckkasten, gegen erwartbare Gefühle, gegen lineares Erzählen, gegen eine Musik, die psychologisieren will, gegen eine Sprache, die bloß als Figurenrede daherkommt. Es...