Infos

Jubilare

Wie so viele britische Dirigenten ist er ein Spross der Kathedralchortra­dition und ausgebildeter Organist. Heute kennt man Richard Armstrong als Operndirigenten mit Schwerpunkt auf den Werken Verdis, Wagners, Strauss’ und Janáceks. Armstrong war von 1973 bis 1986 Music Director der Welsh National Opera, dieselbe Position hatte er von 1993 bis 2005 an der Scottish Opera inne. 1978 erhielt er die Janácek-Medaille für seinen Janácek-Zyklus mit Regisseur ­David Pountney an diesen beiden Häusern.

Er dirigierte regelmäßig an Covent Garden und der English National Opera, folgte Einladungen an zahlreiche europäische Häuser, dirigierte bei den BBC Proms und beim Edinburgh Festival. 2004 wurde er zum Ritter geschlagen. Am 7. Januar wird Richard Armstrong 70 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch!


Er zählt zu den Großen im italienischen Opernrepertoire: der Dirigent Bruno Campanella. Er studierte Komposition bei Nino Rota und Luigi Dallapiccola, das Dirigieren lernte er bei Hans Swarowsky. Seit seinem Debüt trat er an wichtigen internationalen Bühnen auf, u. a. am Mailänder Teatro alla Scala, an der New Yorker Metropolitan Opera, am Londoner Royal Opera House Covent Garden, am Teatro La ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Januar 2013
Rubrik: Service, Seite 54
von Wiebke Roloff