Infos

Jubilare

An Selbstbewusstsein hat es Sumi Jo nie gemangelt. Auf ihrer Website posiert die 1962 in Seoul geborene und dort ausgebildete Sopranistin als Luxusgeschöpf vor einem Privatjet. Als 24-Jährige gab sie – nach weiterem Unterricht an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom – als Gilda in Verdis «Rigoletto» ihr Debüt auf der Opernbühne. Seitdem gastiert die Sängerin in aller Welt, vor allem mit Partien aus dem Belcanto-Repertoire. Am 22. November feierte sie ihren 50. Geburtstag. Wir gratulieren.



Eigentlich wollte sie Geigerin werden, wählte dann aber doch, von ihrer Lehrerin Ingrid Bjoner ermutigt, den Sängerberuf. Nach Anfängen mit lyrischen Partien wechselte Petra Lang zum dramatischen Fach und ist heute vor allem als Wagner-Interpretin (Brangäne, Kundry, Venus, Sieglinde, Ortrud), aber auch als Strauss’ Ariadne, Bergs Marie und Berlioz’ Cassandre gefragt. Bei den Festspielen in Bayreuth und Salzburg hat die Mezzosopranistin ebenso gastiert wie in Bregenz und Edinburgh. Am 29. November feiert sie ihren 50. Geburtstag. Wir gratulieren.

Regieführende Sänger gibt es manche. Doch Sänger, die in der eigenen Inszenierung und in selbst entworfenen Kulissen und Kostümen auch ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Dezember 2012
Rubrik: Service, Seite 58
von Wiebke Roloff, Albrecht Thiemann