Operninside

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt April 2008
Rubrik: Service, Seite 59
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
Belcanto con anima

Das erste abendfüllende Meisterwerk im komischen Genre schrieb Gioacchino Rossini mit zwanzig Jahren: «La pietra del paragone» (Mailand, 1812). Lange in der Versenkung verschwunden, wurde es Mitte der 1960er Jahre von Günther Rennert neu entdeckt und bearbeitet und erlebte unter dem Titel «Die Liebesprobe» erfolgreiche Aufführungen in München und Hamburg. Doch erst...

Die Welt gehört Alberich

Für Stephen Gould kann ein Spruch gelten, den man gewöhnlich etwas leichtfertig benutzt: Er kam, sah und siegte. Vor sieben Jahren war das, als er, nach Engagements vorwiegend in Musicals, auf eigene Faust nach Europa ging, an verschiedenen Häusern vorsang und schließlich in Linz sein Debüt als Florestan gab. Es folgte eine steile Karriere, die ihn bald an die...

Ein Eisberg für alle

Bisher war Sydney die einzige Stadt der Welt, deren Wahrzeichen ein Opernhaus ist. Ganz wie auf dem fünften Kontinent wird bald auch in der alten Welt eine Stadt in Europa ein Haus für Musiktheater zur Ikone erheben: Ausgerechnet in Oslo wird am 12. April ein spektakulärer Opernneubau eingeweiht, der die Holmenkollen-Skisprungschanze als Wahrzeichen der...