Wettstreit bis zum Ende

Der Bundeswettbewerb Gesang 2006 erlebte sein Finale in der Komischen Oper Berlin

In seiner fünfunddreißigsten Auflage enthielt der Bundeswettbewerb Gesang Berlin eine nicht unwesentliche Neuerung. Nach bundesweiten Vorausscheidungen und dem Hauptwettbewerb in Berlin wurden die Preisträger erst im Finalkonzert in der Komischen Oper ausgelobt, das von dem ehemaligen Wagner-­Tenor Siegfried Jerusalem moderiert wurde. Für das Publikum des Konzerts geriet dieses Novum eher zum Nachteil, denn etliche der (fast ausschließlich weiblichen) Finalisten wurden durch Nervosität daran gehindert, an ihre überzeugenden Darbietungen der Vor- und Haupt­runde anzuknüpfen.

Den ers­ten Preis in der Kategorie Konzert errang die in Chile geborene Caro­lina Ullrich, die zur Zeit noch an der Musikhochschule München studiert. Mit einem schlank geführten, durchschlagskräftigen Sopran gelang es Carolina Ullrich als einziger Finalistin des Konzertfachs, Koloraturen und Verzierungen durch feine musika­lische Gestik zu beleben. Trotz einiger klanglicher Schärfen in der mittleren und hohen Lage strahlte ihr Gesang große Natürlichkeit aus. Esther Kretzinger, die am Ende mit «Spiel auf deiner Geige» den ersten Preis in der Kategorie Oper/Operette gewann, konnte sich mit ihren schlüssigen ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Januar 2007
Rubrik: Magazin, Seite 25
von Matthias Nöther

Vergriffen