Ein einziges großes Gewitter

Ingo Metzmacher wirbt für die Musik des 20. Jahrhunderts

Wie sich die Titel gleichen: «Keine Angst vor neuen Tönen» nennt Ingo Metzmacher seinen engagierten, ganz persön­lichen und unmittelbaren Wegweiser in die Welt der Musik des 20. Jahrhunderts; unter dem Motto «Who Is Afraid of 20th Century Music» veranstaltete und dirigierte der GMD der Hamburgischen Staatsoper – und designierte Musikchef der Amsterdamer Oper – alljährlich umjubelte Silvesterkonzerte.

Gleichzeitig mit dem Buch ist jetzt eine Sammel-Box mit den Mitschnitten von 1999 bis 2003 erschienen, jedes Konzert eine üppige Wundertüte voller kurzer, mehr oder minder bekannter, aber mitreißender, geradezu elektrisierender «Schlager» des letzten Jahrhunderts (75 an der Zahl!), die nicht immer fröhlich, laut und voller rhythmischem Drive, sondern auch schon mal leise, nachdenklich oder spannungsgeladen sein dürfen.
Einundfünfzig Komponisten von A wie John Adams bis Z wie Bernd Alois Zimmermann sind da vertreten. Keineswegs sind die einzelnen CDs ein musikalischer Flickerlteppich, sondern können auch unter einem Motto ge­hört werden: etwa «Tanz» (Vol. 1), «Technik» (Vol. 2) oder «Wilde Natur» (Vol. 4). Das Philharmonische Staats­orchester Hamburg spielt mit einer befreienden ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt März 2005
Rubrik: Magazin, Seite 22
von Klaus Kalchschmid

Vergriffen