Film Quartett

Sie können es nicht lassen. Von der Bühne sind sie schon lange abgetreten, aber selbst auf dem noblen Altenteil in einem englischen Landhaus giften die Primadonnen munter weiter. Doch sonst hat Regie-Debütant Dustin Hoffman (75) seine Filmkomödie über ein Domizil für pensionierte Musiker und Opernsänger (Beecham House) in nostalgisch-mildes Sommerabendlicht getaucht. Rosen duften, Satin raschelt, eine alte Liebe blüht – schön schimmert der Silbersee.

Und zum Abspann gibt es dann tatsächlich noch «Bella figlia» aus Rigoletto, jene Nummer, die den Titel dieses Streifens zum Verdi-Geburtstag inspirierte: Quartett. Fürs edle Schauspielambiente in Hoffmans Altenheim sorgen u. a. Maggie Smith, Pauline Collins und Michael Gambon. Dame Gwyneth Jones ist in einer Nebenrolle zu sehen.
Kinostart am 24. Januar.

 

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Januar 2013
Rubrik: Magazin, Seite 69
von Albrecht Thiemann