Aus Istanbul

Über den ersten Preis der 8. Leyla Gencer Voice Competition kann sich die 22-jährige Marigona Qerkezi freuen. Die albanische Sopranistin – übrigens auch ausgebildete Flötistin – gab erst dieses Jahr ihr Operndebüt (als «Königin der Nacht» in Maskat). Jetzt darf sie ferner drei Monate in der Accademia Teatro alla Scala Erfahrung sammeln. Der zweite Preis ging an den US-amerikanischen Tenor Jonathan Winell, ebenso wie der Polish National Opera Award.

Den dritten teilen sich die niederländische Sopranistin Deirdre Judith Angenent und der polnische Bariton Hubert Zapior. Zapior gewann überdies vier Monate im Opernstudio von Covent Garden. Den Publikumspreis bekam Ayse Senogul. Und Preisgeld gibt’s natürlich auch: Insgesamt 23 500 Euro gingen an die Nachwuchskünstler. 

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt November 2015
Rubrik: Magazin, Seite 81
von Redaktion