Was ist dramatischer Gesang?

Die schwedische Sopranistin Nina Stemme wurde mit dem Musikpreis der Stadt Duisburg 2014 ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 9. November im Lehmbruck Museum statt. Wir dokumentieren die (leicht gekürzte) Laudatio

Nina Stemme zu loben, ist eine schöne, ja sogar vergnügliche ­Sache: Man weiß, dass man nicht schummeln muss. Nina Stemme ist eine der größten Sängerinnen ihres Fachs und das nicht nur auf ihre Generation bezogen. Der Laudator kann also ehrlich sprechen. Das macht Freude. (...)

Ich will Ihnen bekennen, wann, wo und warum ich sie am allermeisten bewundert habe. Mehr als selbst bei grandiosen Vorstellungen in Wien, Bayreuth oder Berlin. Es war am 13. Oktober 2009. Ein Dienstagabend.

Da bekam Plácido Domingo im Goldfoyer der Königlichen Oper von Stockholm den ersten Birgit Nilsson Preis. La Nilsson war damals schon drei Jahre tot, aber sie hatte Domingo noch als ersten Preisträger festgelegt.

Stellen Sie sich also vor: ein Festakt zu Ehren von Birgit Nilsson in ihrer schwedischen Heimat. Natürlich sitzen die Nilsson-Fans im Raum, soweit sie Karten für die überfüllte Veranstaltung bekommen konnten. Das Königspaar ist anwesend. (...) Natürlich sind Journalisten aus aller Welt angereist. Vor ­allem aber sitzen mehrere Generationen schwedischer Sängerinnen und Sänger im Parkett: Menschen, die ihr Leben der Stimme geweiht haben. Künstlerinnen und Künstler von internationalem Ruf. Alles ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Januar 2015
Rubrik: Laudatio, Seite 48
von Stephan Mösch