Grundlagen der Darstellung

Gerd Heinz hat ein Übungsbuch für Sänger als Schauspieler geschrieben

Rezensieren kann man dieses Buch eigentlich nicht. Es wird von seinem Autor als «Arbeitsbuch», an anderer Stelle als «subjektiv verfasstes Übungsbuch» bezeichnet. Bei­des trifft zu. Das heißt: Sängerinnen und Sänger sollten dieses Buch nehmen und die darin vorgeschlagenen Übungen ausprobieren – in der Grup­pe oder im stillen Kämmerlein. Dann wird man den Wert der Vorschläge erfahren – und sicherlich ­einige wert­voller finden als andere. Das gehört zur Sache. Fakt und an dieser Stelle mitteilenswert ist daher nur Folgendes.

Gerd Heinz (Jahrgang 1940), der von 1997 bis 2008 als Professor an der Freiburger Musikhochschule lehrte, als Schauspieler anfing und später viel für das Sprech- und Musiktheater inszenierte, hat den von ihm entwickelten Kurs «Grundlagen der Darstellung» zu Papier gebracht. Entwickelt wurde dieser Kurs schon in den 1960er-Jahren, damals noch an der Hamburger Musikhochschule. Heinz hat ihn im Laufe der Jahrzehnte weiterentwickelt und verfeinert. Er schildert die Übungen (und einige der damit gemachten Erfah­rungen) in vier Kapiteln, die überschrieben sind: Raum, Körper, Bild, Sprache. Dabei geht es nicht um Darstellungstheorien, sondern um Handwerk. Gleichwohl ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Juli 2014
Rubrik: Hören, Sehen, Lesen, Seite 35
von Stephan Mösch